NLWKN Niedersachen klar Logo

Planfeststellungsverfahren zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Vechtewehr Schüttorf

Erörterungstermin findet am 10. Dezember 2019 statt


Der NLWKN, Betriebsstelle Meppen, hat die Planfeststellung zur Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Vechtewehr Schüttorf gemäß den §§ 68 ff. Wasserhaushaltsgesetz (WHG) beantragt.

Zuständige Behörde für die Durchführung dieses Planfeststellungsverfahrens ist der NLWKN, Direktion, Standort Oldenburg, Im Dreieck 12, 26127 Oldenburg.

Das beantragte Vorhaben dient der Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Vechtewehr in Schüttorf. Es ist geplant, das Vechtewehr zurückzubauen und durch ein Bauwerk mit einem Raugerinne zu ersetzen, welches die ökologische und morphologische Durchgängigkeit des Gewässers wiederherstellt und die bestehenden hydraulischen Verhältnisse nicht verschlechtert. Darüber hinaus sollen strukturverbessernde Maßnahmen, wie der Einbau von Totholz und Kiesbänken, die Entfernung der Böschungssicherung, die Anpflanzung von Ufergehölzen und die Initiierung von wechselfeuchten Bereichen durch Anlage einer Hochflutrinne umgesetzt werden.

Die Planfeststellungsbehörde hat durch eine allgemeine Vorprüfung gemäß § 5 Abs. 1, § 7 i. V. m. Nummer 13.18.1 der Anlage 1 UVPG festgestellt, dass eine Verpflichtung zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung für das beantragte Vorhaben nicht besteht. Das Ergebnis der Einzelfallprüfung wurde im Niedersächsischen Ministerialblatt Nr. 16/2019, S. 736, sowie im Internet über das niedersächsische UVP-Portal bekannt gemacht.

Nachdem im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung der Antrag mit den Planunterlagen bei der Samtgmeinde Schüttorf zur Einsicht ausgelegen hat und die Beteiligung der durch das Vorhaben in ihrem Aufgabenbereich berührten Behörden sowie der in Niedersachsen anerkannten Naturschutzvereinigungen erfolgt ist, sollen die gegen den Plan erhobenen Einwendungen und die zu dem Plan abgegebenen Stellungnahmen mit dem Träger des Vorhabens, den Behörden, den Betroffenen sowie denjenigen, die Einwendungen erhoben oder Stellungnahmen abgegeben haben, am Dienstag, dem 10.12.2019, in Schüttorf erörtert werden.


Der Erörterungstermin wird von der Samtgemeinde Schüttorf ortsüblich bekannt gemacht. Den Text der ortsüblichen Bekanntmachung mit weiteren Einzelheiten und Hinweisen zum Erörterungstermin finden Sie in der Informationsspalte auf der rechten Seite.


Die vom Antragsteller eingereichten Planunterlagen mit näheren Einzelheiten zu dem beantragten Vorhaben finden Sie nachstehend.

Antrag

Unterlage 1 - Erläuterungsbericht

Unterlage 2 - Anlagen

Unterlage 3 - Naturschutzfachliche Planunterlagen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln