NLWKN Niedersachen klar Logo

Hochwasserschutz Vietze, 3. Planungsabschnitt

Planunterlagen liegen vom 03.05.2021 bis 02.06.2021 in der Samtgemeinde Gartow aus


Die Gemeinde Höhbeck, Hauptstraße 21, 29478 Höhbeck, hat die Planfeststellung für den Neubau des linksseitigen Elbdeiches in der Ortslage Vietze, Station 0+000 bis 0+585, Elbe-km 488,5 bis 489,0 gemäß § 12 des Niedersächsischen Deichgesetzes (NDG) i. V. m. §§ 68 ff. Wasserhaushaltsgesetz (WHG) beantragt.

Zuständige Behörde für die Durchführung dieses Planfeststellungsverfahrens ist der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Direktion, Standort Lüneburg, Adolph-Kolping-Str. 6, 21337 Lüneburg.

Der Antrag für den 3. Planungsabschnitt stellt, ergänzend zum bereits gebauten 1. Planungsabschnitt, den Hochwasserschutz in den hoch und tiefer gelegenen Bereichen südwestlich von Vietze sicher. Diese Bereiche stellten sich auch während des Hochwasser 2013 als Schlüsselstelle heraus. Zwar bietet die Kreisstraße 38 (Kapellenstraße) in Verbindung mit dem Pappelweg eine ausreichende Zuwegung zu dem geplanten Deich, jedoch ist dieser Abschnitt für eine abschließende Umschließung der Ortslage Vietze dringend erforderlich. Mit der Realisierung des baulichen Hochwasserschutzes im 3. Planungsabschnitt wird ein in sich schlüssiger und wirksamer Hochwasserschutz realisiert. Es ist zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen, den Hochwasserschutz durch einen 2. Planungsabschnitt zu ergänzen.

Das Vorhaben wirkt sich im Bereich der Gemeinde Höhbeck aus.

Für das Vorhaben ist keine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich.

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie und der damit einhergehenden Beschränkungen wird gem. § 3 Abs. 1 des Planungssicherstellungsgesetzes (PlanSiG) die Auslegung des Plans durch eine Veröffentlichung im Internet ersetzt.

Der Antrag und die Planunterlagen können in der Zeit vom

03.05.2021 bis zum 02.06.2021 (jeweils einschließlich)

im zentralen UVP-Portal des Landes Niedersachsen unter https://uvp.niedersachsen.de (dort bitte unter Verfahrenstypen bei der Suchfunktion Zulassungsverfahren: "Neubau des Elbedeiches in Vietze, 3. Planungsabschnitt" eingeben) eingesehen werden. Maßgeblich ist der Inhalt der dort veröffentlichten Unterlagen. Außerdem kann gem. § 27a VwVfG der Inhalt dieser Bekanntmachung auf der o. g. Internetseite eingesehen werden.

Als zusätzliches Informationsangebot erfolgt im o. g. Zeitraum gem. § 3 Abs. 2 S. 1 PlanSiG die Auslegung des Antrages und der Planunterlagen in gedruckter Form bei der Samtgemeinde Gartow, Springstraße 14, Bürgeramt, EG Raum 3, 29471 Gartow, entsprechend der nebenstehenden Bekanntmachung.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, spätestens bis zum 16.06.2021 Äußerungen zu den Umweltauswirkungen des Vorhabens oder sonstige Einwendungen gegen den Plan schriftlich oder zur Niederschrift bei der Samtgemeinde Gartow oder dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten und Naturschutz (NLWKN) erheben. Auf die Fristen in der Bekanntmachung der Auslegung der Planunterlagen wird ausdrücklich hingewiesen.

Der Text der Bekanntmachung mit weiteren Einzelheiten, insbesondere zu den Fristen, steht zum Download in der nebenstehenden Informationsspalte bereit.


"leer"   Bildrechte: Marco Lohse

Ortslage Vietze

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dorothea Klein

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln