NLWKN Niedersachsen klar Logo

.   Bildrechte: NLWKN

Schmetterlinge zählen bei uns Menschen zu den beliebtesten Vertretern der sonst oftmals weniger wertgeschätzten Klasse der Insekten: Ob als erste Frühlingsboten oder bunte Farbtupfer im Sommer - Schmetterlinge begeistern!

In Niedersachsen leben rund 2.200 Schmetterlingsarten. Wohlvertraut sind uns die häufigsten Vertreter aus der Gruppe der oftmals attraktiven, bunten Tagfalter wie zum Beispiel Kleiner Fuchs, Tagpfauenauge und Zitronenfalter. Weitaus seltener bekommen wir die Gruppe der Nachtfalter und wenig erforschten "Kleinschmetterlinge" zu Gesicht. Dabei ist diese Gruppe weitaus artenreicher als die der Tagfalter: Mehr als 2.000 der 2.200 in Niedersachsen lebenden Schmetterlinge sind Nachtfalter und "Kleinschmetterlinge".


Den beliebtesten Insekten widmet sich im Sommer 2024 eine Ausstellung und ein buntes Rahmenprogramm in der Naturschutzstation Ems.

Argus-Bläuling   Bildrechte: Karl Närmann
Argus-Bläuling
Mittlerer Weinschwärmer   Bildrechte: Carsten Heinecke
Mittlerer Weinschwärmer
Kleines Wiesenvögelchen   Bildrechte: Hans-Jürgen Zietz
Kleines Wiesenvögelchen
Kleines Nachtpfauenauge   Bildrechte: Karl Närmann
Kleines Nachtpfauenauge
Schwalbenschwanz   Bildrechte: Karl Närmann
Schwalbenschwanz
Nachtschwalbenschwanz   Bildrechte: Carsten Heinecke
Nachtschwalbenschwanz

Ausstellung: De Mulkentövers - Nachtfalter an der Tideems

Ästuare sind Flussmündungen, die durch den stetigen Wechsel von Ebbe und Flut geprägt werden. Je nachdem wie häufig die Flächen vor dem Deich überflutet werden und wie salzig das Wasser ist, entwickeln sich verschiedene Lebensräume: Sandstrände, Flusswatten, Salzwiesen, Brackwasserröhrichte, Staudenfluren bis hin zu Tideauwäldern. Die Mündung der Ems gehört zu diesen in Deutschland seltenen Flussmündungen.

Aus den tidebeeinflussten Lebensräumen der Unterems lagen bislang nur vereinzelte Beobachtungen aus der artenreichen Gruppe der Nachtfalter vor. Aus diesem Grund wurden von 2017 bis 2019 umfassende Bestandserfassungen in den Vorländern der Ems zwischen Papenburg und Emden durchgeführt.

Die Ergebnisse werden nun im Rahmen einer Ausstellung in der Naturschutzstation Ems der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Großformatige Bildtafeln zeigen charakteristische Arten der sandigen Küstenlebensräume, Röhrichte, Hochstaudenfluren und Tideauwälder. Ein Begleitheft gibt weiterführende Informationen und eine komplette Liste der festgestellten Arten. Zudem gibt ein rund zehnminütiger Kurzfilm Einblicke in die Erfassungsarbeit, informiert aber auch über die Arbeit der Naturschutzstation Ems. Neben den Nachtfaltern informiert die Ausstellung auch über die Bestimmung der häufigsten Tagfalterarten und gibt Hinweise für eine schmetterlingsfreundliche Gartengestaltung.

Die Ausstellung ist vom 12. Juni 2024 bis 28. August 2024, immer Mittwochs von 10:00 bis 16:00 sowie nach Vereinbarung geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos!

Die Naturschutzstation Ems befindet sich zwischen Emden und Leer direkt am Emsdeich, Schöpfwerkstraße 10, 26802 Moormerland.

Großformatige Infotafeln, hier der Mittlere Weinschwärmer, portraitieren charakteristische Arten der untersuchten Lebensräume Stand, Brackwasserröhricht, Hochstaudenflur und Tideauwald.   Bildrechte: NLWKN
Großformatige Infotafeln, hier der Mittlere Weinschwärmer, portraitieren charakteristische Arten der untersuchten Lebensräume Stand, Brackwasserröhricht, Hochstaudenflur und Tideauwald.
Das Begleitheft zur Ausstellung gibt Hintergrundinformationen und bietet eine komplette Artenliste der in den Untersuchungen festgestellten Falter.   Bildrechte: NLWKN
Das Begleitheft zur Ausstellung gibt Hintergrundinformationen und bietet eine komplette Artenliste der in den Untersuchungen festgestellten Falter.
Der rund 10-minütige Kurzfilm gibt Einblicke in der Feldarbeit, beleuchtet aber auch die weitere Arbeit der Naturschutzstation Ems.   Bildrechte: NLWKN
Der rund 10-minütige Kurzfilm gibt Einblicke in der Feldarbeit, beleuchtet aber auch die weitere Arbeit der Naturschutzstation Ems.

Vorträge, Exkursionen, Mitmachaktionen

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, aufgrund der begrenzten Platzzahl ist jedoch eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung: bei Felix Närmann, felix.naermann@nlwkn.niedersachsen.de, Tel.: 04954 95492-15

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 12.06.2024 17:30 Uhr Naturschutzstation Ems Vortrag

Das Schmetterlings-Gartenjahr: Bunte Blüten und Blätter (nicht nur) für Schmetterlinge
In einem naturnahen Garten mit geeignetem Blütenangebot, aber auch Raupenpflanzen und ungestörten Plätzen für die Puppenruhe, fühlen sich Schmetterlinge wohl. Und wo viele verschiedene Insekten zu Hause sind, finden sich auch Vögel, Fledermäuse und Igel ein. Elisabeth Woesner, Diplom-Biologin und Co-Leiterin der Ökologischen NABU-Station Oldenburger Land, zeigt in ihrem Vortrag anhand von zahlreichen Beispielen, wie Ihr Garten schmetterlingsfreundlich gestaltet werden kann. Bei passendem Wetter erfolgt ein kleiner Rundgang durch die Außenanlagen der Naturschutzstation.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 19.06.2024 17:30 Uhr Naturschutzstation Ems Vortrag

Düne, Strand und Schmetterling – Einblicke in die Falterfauna des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer
Mehr als 400 Großschmetterlingsarten sind für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer bekannt. Dr. Benedikt Wiggering, Mitarbeiter für Biodiversität und Monitoring bei der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, berichtet in seinem Vortrag von einigen dieser oftmals für uns sehr verborgenen lebenden „Küstenschmetterlinge“ und nimmt Sie dafür mit in die Dünen und Salzwiesen und an die Strände des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Freitag, 21.06.2024 17:30 Uhr Naturschutzstation Ems Vortrag

Tiere der Nacht - Von den Wundern einer Welt die wir verschlafen
Wenn wir an unerforschte Wildnis denken, kommen uns vielleicht die Tiefsee oder der Regenwald in den Sinn. Dabei passiert in der Natur so einiges, geheimnisvolles direkt vor unserer Haustüre. Es entzieht sich unserer Wahrnehmung deswegen, weil es außerhalb unseres eigenen Lebensrhythmus stattfindet. Als tagaktive Lebewesen wissen wir oft wenig über die Nacht und ihre Bewohner. Die Biologin und Spiegelbestsellerautorin Dr. Sophia Kimmig lädt uns dazu ein, die Nacht gemeinsam zu entdecken. Im Rahmen dieser hybriden Veranstaltung liest sie unter anderem aus ihrem Buch Lebendige Nacht – Vom verborgenen Leben der Tiere. Kommen Sie mit, auf eine Reise in die Dunkelwelt und lernen Sie einige ihrer Bewohner näher kennen.

Schmetterlingsfreundlicher Garten? So sicher nicht! Aber wie dann? Antworten gibts am 12.06.2024 im Vortrag zur schmetterlingsfreundlichen Gartengestaltung.   Bildrechte: Felix Närmann/NLWKN
Schmetterlingsfreundlicher Garten? So sicher nicht! Aber wie dann? Antworten gibts am 12.06.2024 im Vortrag zur schmetterlingsfreundlichen Gartengestaltung.
Düne, Strand und Schmetterling? Die "Küstenschmetterlinge" Niedersachsens thematisiert der Vortrag am 19.06.2024.   Bildrechte: Felix Närmann
Düne, Strand und Schmetterling? Die "Küstenschmetterlinge" Niedersachsens thematisiert der Vortrag am 19.06.2024.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 26.06.2024 17:30 Uhr Naturschutzstation Ems Vortrag

Das große Flattern zwischen Ebbe und Flut - Wiederherstellung ästuartypischer Lebensräume an der Ems
Gezeiten und Schmetterlinge – passt das zusammen? Und was sind eigentlich diese ästuartypischen Lebensräume genau? Felix Närmann, Landschaftsökologe und Mitarbeiter der Naturschutzstation Ems, stellt in diesem Vortrag die besonderen tidebeinflussten Lebensräume an der Ems und ihre Bedeutung für Schmetterlinge vor. Außerdem erläutert er den Stand der Wiederherstellung dieser Lebensräume im Rahmen des Masterplan Ems 2050.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 03.07.2024 17:30 Uhr Grotegaste, südlich von Leer
Exkursion


Baustellenbesuch Tidepolder Coldemüntje

Gemeinsam mit Heinrich Pegel, Dipl. Ing. für ökologische Umweltsicherung und Mitarbeiter der Naturschutzstation Ems, wird die Baustelle des Polder-Projektes Coldemüntje besichtigt. Hier entstehen großflächig tidebeeinflusste Habitate, die sogenannten ästuartypischen Lebensräume (siehe dazu auch den Vortrag am 26.06.2024). Treffpunkt ist am Baucamp direkt an der Polderbaustelle.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Naturschutzstation Ems
Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 10.07.2024 14:00 Uhr Naturschutzstation Ems Mittmachnachmittag

Kindernachmittag - Schmetterlinge spielerisch kennenlernen
Gemeinsam mit Landschaftsökologe und Stationsmitarbeiter Felix Närmann wird spielerisch und kreativ der Lebenszyklus eines Schmetterlings unter die Lupe genommen und Fragen wie Was fressen eigentlich Schmetterlinge behandelt. Und natürlich suchen wir im Außengelände der Naturschutzstation auch nach Schmetterlingen. Los geht's um 14:00 Uhr. Für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Teilnahme nur mit einer Begleitperson. Ende der Veranstaltung ist im 16:00 Uhr..

_____________________________________________________________________________________________________________________

Ästuartypische Lebensräume, wie hier am Ems-Altarm bei Vellage, und ihre Wiederherstellung thematisiert der Vortrag am 26.06.2024.   Bildrechte: Heinrich Pegel/NLWKN
Ästuartypische Lebensräume, wie hier am Ems-Altarm bei Vellage, und ihre Wiederherstellung thematisiert der Vortrag am 26.06.2024.
Bei der Exkursion am 03.07.2024 werden wir die Polderbaustelle Coldemüntje besuchen.   Bildrechte: Fa. Jäger
Bei der Exkursion am 03.07.2024 werden wir die Polderbaustelle Coldemüntje besuchen.
Spielerisch und kreativ nähern wir uns mit den Jüngsten an zwei Kindernachmittagen dem Themenkomplex Schmetterlinge.   Bildrechte: Felix Närmann/NLWKN
Spielerisch und kreativ nähern wir uns mit den Jüngsten an zwei Kindernachmittagen dem Themenkomplex Schmetterlinge.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 17.07.2024 16:00 Uhr Ökowerk Emden
Exkursion

Schmetterlingsfreundliche Gartengestaltung
Die Teilnehmenden erwartet bei einer Führung durch das Ökowerk Emden ein vielfältiges Angebot an unterschiedlichen Lebensräumen für Insekten. Speziell für Tagfalter wurden naturnah gestaltete Beete angelegt. Joachim Grüner, Landschaftsgeologe vom Ökowerk Emden, vermittelt Ideen und gibt Anregungen, wie jeder im eigenen Garten insektenfreundlich tätig werden kann. Darüber hinaus bekommen die Besucherinnen und Besucher einen spannenden Einblick in die pädagogische Arbeitsweise des Ökowerks. Hierzu werden entsprechende Ausstattungselemente im Gelände besichtigt und besprochen. Auf Wunsch kann auch der Obstgarten mit den über 600 verschiedenen Apfelsorten besucht werden. Treffpunkt ist vor dem Hauptgebäude (Kaierweg 40a, 26725 Emden).
_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Samstag, 27.07.2024 10:00 Uhr Rhede (Ems), bei Papenburg Exkursion

Tagfalterexkursion
Man schützt nur das, was man kennt. Diese Aussage ist im Hinblick auf Insektensterben und Biodiversitätskrise heute umso wichtiger. Die Biologin Elisabeth Kühn stellt den Teilnehmenden der Exkursion die wichtigsten Tagfalterarten vor. An konkreten Beispielen wird gezeigt, wie die Arten zu erkennen sind. Zudem gibt es Infos zur Lebensweise und Tipps zum Schutz der Arten. Die Bundes-Koordinatorin des Tagfalter Monitoring Deutschland erläutert darüber hinaus auch die Methode des seit 2005 laufenden Citizen Science Projektes. Treffpunkt ist am Parkplatz beim K+K Supermarkt, Burgstraße 14, 26899 Rhede (Ems).

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Freitag, 02.08.2024 21:30 Uhr Rysumer Nacken, bei Emden Exkursion

Nachtfalterleuchten am Rysumer Nacken
Die meisten Schmetterlinge sind nachtaktiv und werden deshalb normalerweise nur zufällig entdeckt. Mithilfe der Lichtfangmethode wollen wir unter fachkundiger Anleitung des Biologen Carsten Heinecke am Rysumer Nacken Nachtfalter anlocken und beobachten. Welche Arten sich dann an der Lichtfangeinrichtung (dem sogenannten Leuchtturm) zeigen, bleibt eine Überraschung. Sicher ist, dass sich viele dieser Tiere bei genauerer Betrachtung als wahre Schönheiten entpuppen. Treffpunkt ist am Parkplatz beim Restaurant Strandlust.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Für das Ökowerk-Projekt "Falterfreu(n)de" steht der Ottifant, der den Aurora-Falter herzt und den Otto Waalkes für das Ökowerk gezeichnet hat.   Bildrechte: Ökowerk Emden
Für das Ökowerk-Projekt "Falterfreu(n)de" steht der Ottifant, der den Aurora-Falter herzt und den Otto Waalkes für das Ökowerk gezeichnet hat.
Welcher Tagfalter ist das? Experten des Tagfalter Monitoring Deutschland geben auf zwei Exkursionen Antworten.   Bildrechte: UFZ
Welcher Tagfalter ist das? Experten des Tagfalter Monitoring Deutschland geben auf zwei Exkursionen Antworten.
Mithilfe eines sogenannten "Leuchtturms" werden wir am 02.08.2024 Nachtaktive Schmetterlinge anlocken und bestimmen.   Bildrechte: Peter Pauschert/NLWKN
Mithilfe eines sogenannten "Leuchtturms" werden wir am 02.08.2024 Nachtaktive Schmetterlinge anlocken und bestimmen.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 07.08.2024 14:00 Uhr Naturschutzstation Ems Mittmachnachmittag

Kindernachmittag - Schmetterlinge spielerisch kennenlernen
Gemeinsam mit Landschaftsökologe und Stationsmitarbeiter Felix Närmann wird spielerisch und kreativ der Lebenszyklus eines Schmetterlings unter die Lupe genommen und Fragen wie Was fressen eigentlich Schmetterlinge behandelt. Und natürlich suchen wir im Außengelände der Naturschutzstation auch nach Schmetterlingen. Los geht's um 14:00 Uhr. Für Kinder von 3 bis 10 Jahren. Teilnahme nur mit einer Begleitperson. Ende der Veranstaltung ist im 16:00 Uhr.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Samstag, 17.08.2024 14:00 Uhr Rysumer Nacken, bei Emden Exkursion

Tagfalterexkursion
Man schützt nur das, was man kennt. Diese Aussage ist im Hinblick auf Insektensterben und Biodiversitätskrise heute umso wichtiger. Der Biologe und passionierte Fotograf Erk Dallmeyer stellt den Teilnehmenden der Exkursion die wichtigsten Tagfalterarten vor. An konkreten Beispielen wird nochmals gezeigt, wie die Arten zu erkennen sind. Zudem gibt es Infos zur Lebensweise und Tipps zum Schutz der Arten. Der Landes-Koordinator des Tagfalter Monitoring Deutschland für Niedersachsen erläutert darüber hinaus auch die Methode des seit 2005 laufenden Citizen Science Projektes. Treffpunkt ist am Parkplatz beim Restaurant Strandlust.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Freitag, 23.08.2024 17:30 Uhr Naturschutzstation Ems Vortrag


Schmetterlingslebensräume in Westniedersachsen
Ist Westniedersachsen eigentlich bedeutsam als Lebensraum für Schmetterlinge? Schließlich ist der Nordwesten Deutschlands eher bekannt für intensive und raumgreifende Landwirtschaft. Der Referent Carsten Heinecke, Diplom-Biologe aus Oldenburg, zeigt im Rahmen eines reich bebilderten Vortrags, dass es hierzulande noch bedeutsame Lebensräume für Schmetterlinge gibt. Dabei werden charakteristische Arten vorgestellt, Gründe des Artenrückgangs erläutert und auch einige Neubürger vorgestellt.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltungsart
Mittwoch, 28.08.2024 17:30 Uhr Naturschutzstation Ems Filmvorführung

Kinder der Sonne - Unsere Schmetterlinge
Naturfilmer Jan Haft und die von ihm gegründete nautilusfilm gehört zum Besten, was der moderne Naturfilm zu bieten hat. Die 45-minütige Dokumentation Kinder der Sonne – Unsere Schmetterlinge portraitiert unsere beliebtesten Insekten in all ihren Entwicklungsstadien und ihrer schier unglaublichen Vielfalt. Dabei kommen neben gestochen scharfen Nahaufnahmen auch raffinierte Zeitraffer- und Zeitlupenaufnahmen zum Einsatz. Ein pures visuelles Erlebnis!

_____________________________________________________________________________________________________________________


Schmetterlinge und ihre Lebensräume in Nordwest-Deutschland, hier eine Strand-Erdeule, sind Thema des Vortrags am 23.08.2024.   Bildrechte: Carsten Heinecke
Schmetterlinge und ihre Lebensräume in Nordwest-Deutschland, hier eine Strand-Erdeule, sind Thema des Vortrags am 23.08.2024.
Der 45-minütige Dokumentarfilm "Kinder der Sonne - Unsere Schmetterlinge" von Jan Haft portraitiert unsere beliebtesten Insekten in all ihren Entwicklungsstadien und ihrer schier unglaublichen Vielfalt.   Bildrechte: Jan Haft
Der 45-minütige Dokumentarfilm "Kinder der Sonne - Unsere Schmetterlinge" von Jan Haft portraitiert unsere beliebtesten Insekten in all ihren Entwicklungsstadien und ihrer schier unglaublichen Vielfalt.
NLWKN-Logo Bildrechte: NLWKN

Das Programm können Sie sich hier als zweiseitigen Flyer oder einseitiges Poster herunterladen.

  Flyer Schmetterlingswochen
(PDF)

  Poster Schmetterlingswochen
(PDF)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Felix Närmann

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln