NLWKN Niedersachen klar Logo

Naturschutzgebiet "Mastberg und Innersteaue"

Kennzeichen: NSG HA 134


Eichen- und Hainbuchenwald bedeckt den Mastberg. Am Westrand des Waldes befindet sich ein bemerkenswerter Bestand von Schneitelhainbuchen. Die frühere Mittelwald- und Schneitelnutzung wird heute durch Maßnahmen der Niedersächsischen Landesforsten ersetzt.

In der Innersteaue am Fuße des Mastbergs bedingen hohe Grundwasserstände eine relativ extensive Nutzung der Flächen als Feuchtwiesen. Daneben finden sich vielfältige Elemente einer natürlichen Flussaue wie Flutmulden, Altarmreste, ein Bachlauf sowie Hochstaudenfluren und Röhrichte. Naturnahe Auwälder wachsen am Fuße des Mastberges und östlich der Innerste.

Das NSG dient dem Schutz des FFH-Gebietes 115 „Haseder Busch, Giesener Berge, Gallberg, Finkenberg“.

Zuständig ist die Stadt Hildesheim als untere Naturschutzbehörde.


Mastberg und Innersteaue   Bildrechte: NLWKN
Mastberg und Innersteaue
Mastberg und Innersteaue   Bildrechte: NLWKN
Mastberg und Innersteaue
Mastberg und Innersteaue   Bildrechte: NLWKN
Mastberg und Innersteaue
Übersichtskarte des Schutzgebietes   Bildrechte: NLWKN

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amts- bzw. Ministerialblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild Bildrechte: NLWKN

Naturschutzgebiet "Mastberg und Innersteaue"

Alle Naturschutzgebiete in der Stadt Hildesheim

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln