NLWKN Niedersachen klar Logo

Landschaftsschutzgebiet "Wiekhorn-Graftanlagen"

Kennzeichen: LSG DEL 001


Die Graft als größte innerstädtische Parkanlage und die Wiesenlandschaft der Wiekhorn bilden zusammen das gleichnamige 183 ha große Landschaftsschutzgebiet im Herzen von Delmenhorst.

Den Mittelpunkt der Graftanlagen bildet die Burginsel. Vor allem der hier wachsende alte Baumbestand zeichnet sich durch das Vorkommen arten- und individuenreicher Brutvogelbestände aus. Ebenso stellen die teilweise waldartigen Gehölzbestände im Zusammenwirken mit angrenzenden Gewässerläufen und Wiesen ideale Lebensbedingungen für zahlreiche Fledermausarten dar.

In südliche Richtung schließt sich an die Graft der Niederungsbereich der Delme an. Dieser feuchte Grünlandkomplex wird als Wiekhorn bezeichnet und ist mit seinen Baumreihen, Kopfbäumen, Kleinstgewässern, Gräben und Wasserzügen kleinräumig gegliedert.

Die Delme ist u. a. bedeutsam als Wander- und Ausbreitungsachse für verschiedene Fischarten (Fluss- und Bachneunauge, Lachs) sowie als letzter Lebensraum der Bachmuschel im westlichen Niedersachsen (Vorkommen nicht im Delmenhorster Stadtgebiet).

Das Landschaftsschutzgebiet dient dem Schutz des FFH-Gebietes Nr. 050 "Delmetal zwischen Harpstedt und Delmenhorst".

Zuständig ist die Stadt Delmenhorst als untere Naturschutzbehörde.

Übersichtskärtchen zum Landschaftschutzgebiet Wiekhorn-Graftanlagen  
.
Schutzgebietsverordnung


Der Verordnungtext steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
Verordnungskarte des Gebietes  
Zum Drucken steht Ihnen auch die PDF-Version der Karten zur Verfügung.

.

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amts- bzw. Ministerialblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

.

GIS-Daten zu den Schutzgebieten gibt es hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln