NLWKN Niedersachen klar Logo

Alles im Fluss – auch bei Hochwasser?

Länderübergreifende Tagung zum Hochwasserschutz an der Elbe


Bei der länderübergreifenden Tagung „Alles im Fluss“ - auch bei Hochwasser?“ am 26. April 2017 informierten sich 100 Interessierte aus neun Bundesländern auf dem Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“ über die aktuellen Aktivitäten und die künftigen Herausforderungen an der Elbe und hatten bei den Diskussionen unter anderem das Problem unzureichender Abflussquerschnitte direkt vor Augen. Zu der Veranstaltung hatte der NLWKN Experten von Hamburg bis Sachsen eingeladen, auch um das Solidaritätsprinzip an der Elbe deutlich zu machen.

Während der Tagung plädierte Niedersachsens Umwelt-Staatssekretärin Almut Kottwitz dafür, dem Fluss insgesamt wieder mehr Raum zu geben: „An der Elbe wie auch an anderen großen Flüssen wie Rhein, Donau und Oder sind an vielen Abschnitten bis zu 90 Prozent des ursprünglichen Überflutungsraumes im Laufe der Jahrhunderte durch Deichbau verloren gegangen“. Vor diesem Hintergrund sieht der seitens des NLWKN erstellte Rahmenplan für abflussverbessernde Maßnahmen u. a. Deichrückverlegungen als adäquates Mittel zur Senkung des Hochwasserspiegels vor. Allerdings stoßen Überlegungen zu einer großflächigen Rückdeichung schnell an Grenzen, beispielsweise durch die vorhandene Bebauung in Ufernähe. So kommen an der niedersächsischen Elbe nur wenige Räume für eine Deichrückverlegung in Frage. Zum Beispiel Vitico bei Bleckede an der Elbe, wo eine Option mit einer Größenordnung von ca. 140 Hektar derzeit geprüft wird. Auftraggeber für die hierzu vom NLWKN zu erarbeitende Machbarkeitsstudie ist der Artlenburger Deichverband. Eine Deichrückverlegung würde nach ersten Berechnungen einen um sieben Zentimeter reduzierten Wasserstand bedeuten. In Kombination mit einer weiteren geplanten Rückverlegung auf der gegenüberliegenden mecklenburgischen Uferseite sind es schon 14 Zentimeter. Damit wird deutlich, dass die praktizierte enge länderübergreifende Zusammenarbeit weitere Vorteile für den Hochwasserschutz bietet.

Die Vorträge der Fachtagung finden Sie in der Infospalte zum Downloaden.

Presseinformation

Fachtagung zum Hochwasserschutz auf dem Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“ – das Begrüßungsbanner des NLWKN weist den Gästen den Weg.
Fachtagung zum Hochwasserschutz auf dem Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“ – das Begrüßungsbanner des NLWKN weist den Gästen den Weg.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln