NLWKN klar

Betriebsstelle Süd

Mit Standorten in Braunschweig und Göttingen decken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebsstelle Süd einen der flächenmäßig größten Einsatzbereiche aller NLWKN-Betriebsstellen ab.

Von zentraler Bedeutung für das Gewässersystem der Region sind die Flüsse Aller, Oker, Leine und Rhume, die wiederum zahlreiche Flüsse aus den niederschlagsreichen Mittelgebirgen Harz und Solling aufnehmen. Zu den Aufgaben des Gewässerkundlichen Landesdienstes gehören die Auswertung der Abflusspegel, die Ermittlung der biologischen und chemisch-physikalischen Qualität der Oberflächengewässer sowie der Wasserstände und der Güte des Grundwassers. Dieses erfolgt im Zusammenhang mit der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Weitere Aufgaben sind die Ermittlung der Überschwemmungsgebietsgrenzen, die Aufsicht über industrielle Abwassereinleitungen sowie der Grundwasserschutz im Rahmen des Kooperationsmodells.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Hochwasserschutz für das Leinetal. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Betrieb des Hochwasserrückhaltebeckens Salzderhelden bei Einbeck. Aufgrund der Größe hat diese Anlage neben dem Schutz unmittelbar unterhalb liegender Ortschaften auch eine über Hannover hinausgehende überregionale Bedeutung. Innerhalb des Landkreises Celle ist die Betriebsstelle für vier Wehranlagen an der Mittelaller zuständig. Das denkmalgeschützte Wehr in Celle genießt wegen seiner exponierten Lage in der Stadtmitte besonderes Interesse.

Darüber hinaus plant und leitet die Betriebsstelle zahlreiche Maßnahmen zur naturnahen Gestaltung von Gewässern wie zum Beispiel an der Aller, der Schunter oder an der Rhume.

Eine wichtige Aufgabe des Naturschutzes in der Betriebsstelle ist die Unterstützung der 12 unteren Naturschutzbehörden bei der Umsetzung des europäischen Schutzgebietssystems Natura 2000. Daneben werden Maßnahmen auf landeseigenen Naturschutzflächen geplant und durchgeführt sowie an der Durchführung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen in Natura-2000-Gebieten mitgewirkt. Einen großen Raum nehmen die regionale Umsetzung der Landesnaturschutzprogramme ein sowie die Bearbeitung von regionalen Projekten nach den Förderrichtlinien „Natur erleben" und „Natur- und Landschaftsentwicklung und Qualifizierung für Naturschutz".

Die räumliche Zuständigkeit des „Regionalen Naturschutzes" finden Sie hier.

Leiter der Betriebsstelle Süd ist Dr. Eckhard Garve.

Die Namen und Telefonnummern der wichtigsten Ansprechpartner können Sie hier als pdf-Datei herunterladen:

Organisationsplan der NLWKN-Betriebsstelle Süd

Hinweise zur Anreise nach Braunschweig finden Sie hier!

Hinweise zur Anreise nach Göttingen finden Sie hier!



Betriebstelle Süd

Betriebstelle Süd Braunschweig - Göttingen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
NLWKN Betriebsstelle Süd

Rudolf-Steiner-Str. 5
D-38120 Braunschweig
Tel: +49 (0)531 / 8665-4000
Fax: +49 (0)531 / 8665-4050

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln