NLWKN Niedersachen klar Logo

Umbau des Polders Lüsche geplant: Unterlagen liegen aus

Interessierte können in Bakum und Essen (Oldb.) Einsicht nehmen/ Presseinformation vom 8. Juni 2018


Vechta – Der im Landkreis Vechta gelegene Polder Lüsche soll von einem Hochwasserrückhaltebecken zu einem ungesteuerten Polder umgestaltet werden. Hierzu soll unter anderem das bestehende Ein- und Auslaufbauwerk aus der Anlage entfernt werden, die Dämme des Polders bleiben erhalten. Dies sieht der Antrag der Hase–Wasseracht (Unterhaltungsverband 98) und der Betriebsstelle Cloppenburg des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) vor, den Interessierte zusammen mit den Planunterlagen vom 11. Juni bis einschließlich 10. Juli 2018 bei den Gemeinden Bakum und Essen (Oldb.) während der Dienststunden einsehen können. Darüber hinaus werden die Unterlagen sowie die Bekanntmachungen zusätzlich im Internetauftritt des NLWKN unter www.nlwkn.niedersachsen.de in der Rubrik „Wasserwirtschaft“, Unterpunkt „Zulassungsverfahren“, Teilbereich „Talsperren und andere Stauanlagen“ unter dem Navigationspunkt „Polder Lüsche“ veröffentlicht. Durchgeführt wird das Planfeststellungsverfahren bei der Direktion des NLWKN am Standort Oldenburg.


Presseinformation
Artikel-Informationen

08.06.2018

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Pressesprecher
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden
Tel: +49 (0)4931/947-228
Fax: +49 (0)4931/947-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln