NLWKN Niedersachen klar Logo

Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen am Beispiel der Arche-Region Flusslandschaft Elbe

Neuer Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen veröffentlicht


Über das Aussterben oder den bedrohlichen Bestandsrückgang wild lebender Tiere und Pflanzen und den Verlust ihrer Lebensräume sind wir in der Regel gut informiert. Aber auch viele unserer Nutztierrassen sind zum Teil extrem gefährdet. So stehen inzwischen 165 dieser Rassen auf der Roten Liste der bedrohten Nutztierrassen in Deutschland.

Im Bundesnaturschutzgesetz wird der Themenbereich „historisch gewachsene Kulturlandschaften“ als eines der Ziele definiert. Kulturlandschaften werden auch durch die dort typischen alten Nutztierrassen geprägt. Speziell die Biosphärenreservate sollen auch dem Erhalt früherer Kulturformen von Nutztieren dienen, wie auch das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“, ein Teilgebiet des UNESCO-Biosphärenreservats „Flusslandschaft Elbe“.

Seit 1981 bemüht sich die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) um die gefährdeten Nutztierrassen und rief 1995 das Arche-Projekt ins Leben. Die Arche-Region Flusslandschaft Elbe (ARFE) wurde 2011 als erste Arche-Region Deutschlands anerkannt. Sie liegt zu drei Viertel im UNESCO-Biosphärenreservat „Flusslandschaft Elbe“ einschließlich der „Biosphärenregion“. In der ARFE werden von 29 Arche-Betrieben, 3 Arche-Höfen, 2 Arche-Parks und weiteren 120 Halterinnen und Haltern insgesamt mehr als 3.000 Tiere von 82 gefährdeten Nutztierrassen gehalten. Viele Betriebe bieten Hofführungen an und sind in der Landschaftspflege aktiv, bei der zukünftig generell verstärkt gefährdete, regionaltypische Nutztierrassen zum Einsatz kommen sollten.

Im Informationshaus des Biosphärenreservats informiert das Archezentrum Amt Neuhaus über Haltungen gefährdeter Nutztierrassen und unterstützt die Vermarktung regionaler Produkte.

Folgendes Kurzthema wird zusätzlich im Heft behandelt:

  • LIFE Auenamphibien – Halbzeit beim Projekt

Hier finden Sie Inhaltsverzeichnis und Zusammenfassung des Heftes sowie einen Besprechungsvorschlag zum Download.

Das Heft 3/19 umfasst 52 Seiten und ist erhältlich gegen Rechnung (4,- € zzgl. Versandkostenpauschale).

HECKENROTH, H. (2019): Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen am Beispiel der Arche-Region Flusslandschaft Elbe (ARFE). – Inform.d. Naturschutz Niedersachs 38, Nr. 3 (3/19): 116-162.

Bestellungen sind möglich:
über den NLWKN-WebShop
per E-Mail
telefonisch oder schriftlich bei:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)
– Veröffentlichungen –
Postfach 91 07 13, 30427 Hannover
Tel.: 0511 / 3034-3305

Infodienst 3/19 Titelseite   Bildrechte: NLWKN
NLWKN-WebShop

Hier finden Sie die lieferbaren landesweiten Veröffentlichungen des NLWKN:

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Veröffentlichungen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3305
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln