NLWKN Niedersachen klar Logo

NLWKN-Führung stellt sich personell neu auf

Stephanie Gudat und Tilko Methfessel komplettieren die Direktionsleitung des Landesbetriebs


Freuen sich gemeinsam über die offizielle Neubesetzung (v.l.): NLWKN-Direktorin Anne Rickmeyer, Verwaltungschefin Franzis Kathe und die neue Geschäftsbereichsleiterin 3, Stephanie Gudat (Bild: Stolz/NLWKN).   Bildrechte: Stolz/NLWKN
Freuen sich gemeinsam über die offizielle Neubesetzung (v.l.): NLWKN-Direktorin Anne Rickmeyer, Verwaltungschefin Franzis Kathe und die neue Geschäftsbereichsleiterin 3, Stephanie Gudat (Bild: Stolz/NLWKN).

Norden/Hannover. Zentrale Aufgaben des Landes in den Bereichen Wasserwirtschaft und Strahlenschutz laufen in Niedersachsen beim Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) zusammen. Dieser stellt sich in der Führung derzeit neu auf: Die beiden neuen Geschäftsbereichsleiter Stephanie Gudat und Tilko Methfessel übernehmen die Leitung in einer Zeit großer Herausforderungen, betont NLWKN-Direktorin Anne Rickmeyer.

„Hierzu zählen der Klimawandel mit seinen zahlreichen Implikationen für den Hochwasserschutz und das Management von Wassermengen genauso wie etwa die vielfältigen Bemühungen des NLWKN rund um die Zielerreichung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie“, so Rickmeyer bei der Einführung von Stephanie Gudat in Norden (Ostfriesland) in der vergangenen Woche. Die künftigen Schwerpunkte ihrer Arbeit sind für Stephanie Gudat, die den Geschäftsbereich Wasserwirtschaft und Strahlenschutz von Stephan-Robert Heinrich übernimmt, nicht neu: Seit 2003 leistet die gelernte Bauingenieurin, die nach ihrem Studium ein Baureferendariat beim Land Niedersachsen absolviert hat, schließlich nach Einschätzung der NLWKN-Verwaltungschefin Franzis Kathe „ausgezeichnete fachliche Arbeit für den Landesbetrieb und für Niedersachsen“.

Zunächst war Gudat in der Direktion und der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim mit verschiedenen Aufgaben des Geschäftsbereichs 3 betraut, u.a. mit der Einführung eines neuen Laborkonzeptes, ab 2010 als Leiterin des Aufgabenbereichs Flussgebietsmanagement auch mit der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Einzugsgebiet der Weser. Seit 2015 führte die heute 51-Jährige den Aufgabenbereich Oberirdische Gewässer in der Doppelbetriebsstelle Hannover-Hildesheim, der sie seit 2019 auch als Betriebsstellenleiterin und Geschäftsbereichsleiterin 3 vorstand.

Mit einem auf elf Betriebsstellen verteilten Team von rund 450 Mitarbeitern leitet Gudat ab sofort einen der personalstärksten Geschäftsbereiche innerhalb des Landesbetriebs. In der Direktion des NLWKN komplettiert sie ein Führungsteam, das sich mit dem Geschäftsbereich Zuwendungen unter Leitung von Tilko Methfessel gerade auch strukturell neu geordnet hat. Der neu entstandene Geschäftsbereich des 44-jährigen Volljuristen befasst sich mit der Koordinierung und der Abwicklung von Zuwendungen auf der Grundlage nationaler und EU-kofinanzierter Förderungen von Natur-, Hochwasser- und Küstenschutzprojekten. Vor seinem Wechsel zum NLWKN arbeitete Methfessel über elf Jahre bei einer Investitions- und Förderbank. Zuvor war er als Rechtsanwalt in einer Kanzlei tätig.

NLWKN-Logo Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

erstellt am:
12.08.2021

Ansprechpartner/in:
NLWKN Pressestelle

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76a / Am Sportplatz 23
30453 Hannover / 26506 Norden
Tel: +49 (0)511 3034-3322 sowie +49 (0)4931/ 947 -173
Fax: +49 (0)4931/947 - 222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln