NLWKN Niedersachen klar Logo

EU-Vogelschutzgebiet V70 Klippen im Okertal

Das im Harz gelegene EU-Vogelschutzgebiet „Klippen im Okertal“ (88 ha) erstreckt sich entlang der westlichen und östlichen Talseite der Oker nördlich der Okertalsperre. Die Steilhänge des hier eng eingeschnittenen Flusstals sind überwiegend mit Fichtenforsten bewachsen, z. T. durchsetzt mit Birken- und Kiefernbeständen. Prägend sind die zahlreichen hoch aufragenden Felsen.

Die Felsstandorte des Okertals werden seit 1984 von Wanderfalken als Brutplätze genutzt. Aufgrund der stetigen Besiedlung und der Anzahl der Brutpaare gehört das Gebiet zu den wichtigsten natürlichen Brutstandorten der Art in Niedersachsen.

Das EU-Vogelschutzgebiet schließt das FFH-Gebiet 214 „Felsen im Okertal“ ein.

Zuständig ist der Landkreis Goslar als untere Naturschutzbehörde.

Infos zu bestehenden Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten sowie Geschützten Landschaftsbestandteilen
Eine Übersicht, durch welche Naturschutzgebiete (NSG), Landschaftsschutzgebiete (LSG) oder Geschützte Landschaftsbestandteile (GLB) die einzelnen Natura 2000-Gebiete rechtlich geschützt sind, sowie Detailinfos zu den NSG/LSG/GLB finden Sie hier:

V70 "Klippen im Okertal"  
V70 "Klippen im Okertal"  
V70 "Klippen im Okertal"  
V70 "Klippen im Okertal"  
V70 "Klippen im Okertal"  
V70 "Klippen im Okertal"  
V70  
Natura 2000 Bildrechte: NLWKN
Infos EU-Vogelschutzgebiete

Grundlageninformationen zu den einzelnen Vogelschutzgebieten

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln