NLWKN Niedersachen klar Logo

Insekten - Vielfalt und Gefährdung

Insekten sind die heimlichen Herrscher der Tierwelt. Sie bilden die artenreichste Gruppe an Organismen und kommen in nahezu allen Lebensräumen vor.

Insekten haben eine Schlüsselfunktion in vielen natürlichen Prozessen. Sie sind Nahrungsquellen für viele andere Artengruppen wie Vögel, Fische, Spinnen, Amphibien oder Fledermäuse. Eine Vielzahl der heimischen Nutz- und Wildpflanzen sind auf Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer oder Fliegen als Bestäuber angewiesen. Aber auch für das Naturerleben und die Lebensqualität des Menschen haben Libellen, Heuschrecken oder Zikaden eine große Bedeutung.

Das Zirpen der Grillen, das Summen der Bienen und Fliegen ist in den letzten Jahrzehnten allerdings leiser geworden. Viele Insektenarten in Niedersachsen sind inzwischen bedroht und stehen als gefährdete Art auf der Roten Liste, zum Beispiel etwa 60 Prozent der Wildbienen.

Über die folgenden Links erhalten Sie weitere Infos zur Vielfalt der Insektenwelt und zu ihrer Bedrohung.

Deutschland

BfN (Bundesamt für Naturschutz):


BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit):


Verbände, Vereine usw.:


Niedersachsen

NLWKN (Fachbehörde für Naturschutz)


Verbände, Vereine usw.:


Eintagsfliege, Biene, Heidelibelle
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Naturschutzinformation

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3305
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln