NLWKN Niedersachen klar Logo

Großes Meer: Planungen für Wiesenvogelprojekt liegen aus

Landkreis Aurich leitet Planfeststellungsverfahren für NLWKN-Vorhaben/ Presseinformation vom 21. Mai 2015


Aurich/ Oldenburg – Der Planfesstellungsantrag für ein Wiesenvogelschutzprojekt des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) in den Gebieten der Gemeinden Hinte und Südbrookmerland liegt nunmehr bis einschließlich 15. Juni beim Landkreis Aurich und den betroffenen Kommunen aus. Das Vorhaben ist ein Baustein im Sanierungskonzept für das Große Meer und soll nun im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten LIFE-Projektes „Wiesenvögel“ umgesetzt werden. Im Einzelnen ist vorgesehen, eine Gesamtfläche von rund 180 Hektar an der Süderriede bzw. am Siersmeer und Herrenmeedermeer als Brut- und Nahrungsraum für Vogelarten der Feuchtwiesen zu optimieren und die dort noch vorhandenen Pfeifengraswiesen, Flachlandmähwiesen sowie Übergangs- und Schwingrasenmoore in ihrem Bestand zu sichern. Ziel ist eine verbesserte Wasserstandshaltung im Winterhalbjahr. „Dafür sind oberflächennahe Wasserstände und ein leichter Überstau in den Senken durchaus erwünscht“, berichtet Martin Wendeburg vom NLWKN in Oldenburg.

In seinem Projektantrag geht der NLWKN davon aus, dass die benötigten Flächen im Rahmen der „Flurbereinigung Großes Meer“ in öffentliches Eigentum überführt werden. Für den Bereich Siersmeer und Herrenmeedermeer gehen die Planer von einer vorläufigen Besitzeinweisung zum Jahresende aus. Der Plan Süderriede kann erst dann umgesetzt werden, wenn auch dort die vorläufige Besitzeinweisung vorgenommen ist.
Pictogramm Impressum
Artikel-Informationen

21.05.2015

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln