NLWKN klar

Das niedersächsische Gewässerforum

Der NLWKN ist die einzige Landesbehörde, die sich noch umfassend mit der Wasserwirtschaft im Land Niedersachsen befasst. Sein Aufgabenspektrum reicht vom Küstenschutz über den Hochwasserschutz, die Bewirtschaftung der Oberflächengewässer und der Grundwasserkörper, den anlagenbezogenen Gewässerschutz bis hin zum Naturschutz.

Im Niedersächsischen Gewässerforum werden mit jährlich wechselnden Themenschwerpunkten unterschiedliche Aufgabenbereiche des NLWKN vorgestellt, um seine Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Begleitende Ausstellungen geben weiterführende Informationen zum jeweiligen Tagesthema.

Das Niedersächsische Gewässerforum 2017 wird am
11. und 12. September in Hildesheim stattfinden und hat das Thema:

„Extrem-Ereignisse in der Wasserwirtschaft - Gefahren und Maßnahmen".


Veranstaltungsprogramm

Wetterextreme und Klimawandel - Herausforderungen in Niedersachsen
Stefan Wenzel, Nliedersächsischer Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Themenblock 1: Vom Wetterextrem zur wasser­wirtschaftlichen Herausforderung

Wetterextreme - Laune der Natur oder Klimawandel
Prof. Dr. Hartmut Graßl, Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg

Wetterextreme - von Trockenheit bis Starkregen
Dr. Paul Becker, Vizepräsident DWD

Wie anfällig ist die Wasserwirtschaft in Bezug auf extreme Wetterereignisse?
Prof. Dr.-Ing. Markus Disse, Technische Universität München, Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement

Themenblock 2: Trockenphasen, Niedrigwasser und Folgen für die Gewässerökologie

Auswirkungen extremer Niedrigwasser­ereignisse auf die Wasserbewirtschaftung
Maria Foltyn, Bayrisches Landesamt für Umwelt

Trockenphasen und Niedrigwasser im Harz
Dr.-Ing. Andreas Lange, Harzwasserwerke GmbH

Integriertes Wassermanagement am Beispiel des 4GWK-Projektes
Prof. Dr.-Ing. Joseph Hölscher, Stephanie Gudat, NLWKN

Themenblock 3: Vom Wetterextrem zum wasserwirtschaftlichen Extrem

Klimawandel! Anforderungen an Küsten- und Gewässerschutz in Niedersachsen!
Godehard Hennies, Wasserverbandstag

Abflussverhältnisse im Zeichen des Klimawandels - Erkenntnisse für den Gewässerkundlichen Landesdienst
Uwe Petry, Markus Anhalt, NLWKN

Hochwasserrisikomanagement 2030 - ein Ausblick
Prof. Dr.-Ing. Robert Jüpner, Technische Universität Kaiserlautern

Themenblock 4: Sturzfluten

Starkregen und Sturzfluten 2016, Vorhersagbarkeit und Frühwarnung
Dr.-Ing. Sven van der Heijden, Landesamt für Umwelt, Rheinland-Pfalz

Das Projekt KLIMPRAX-Starkregen - Katastrophenschutz und Vorsorgeaktivitäten in Kommunen
Dr. Andreas Hoy, Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Leitfaden zur Starkregenvorsorge in Niedersachsen
Dominik Vinbruck, Landkreis Osterholz

Themenblock 5: Hochwasservorsorge

Kommunale Hochwasservorsorge - von der Bewusstseinsbildung bis zur technischen Schutzmaßnahme
Christian Siemon, Fugro Consult GmbH

Risikovorsorge für Hausbesitzer und Kleinbetriebe
Reinhard Vogt, HochwasserKompetenzCentrum (HKC) e.V.

3 Workshops zu Vorsorge und Maßnahmen bei Hochwasser, Starkregen und Niedrigwasser

abschließende Podiumsdiskussion


Das Programmheft und den Anmeldevordruck finden Sie in der Infospalte dieser Seite als PDF-Dateien.



Titelseite Info-Heft 2017
Artikel-Informationen

08.06.2017

Ansprechpartner/in:
Wilfried Haun

NLWKN Hannover-Hildesheim
An der Scharlake 39
D-31135 Hildesheim
Tel: +49 (0)5121 / 509-139
Fax: +49 (0)5121 / 509-196

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln