NLWKN Niedersachen klar Logo

Maßnahmenprogramm FGE Rhein 2021

Der Entwurf des nun für den niedersächsischen Teil der FGE Rhein vorliegenden Maßnahmenprogramms wird nach den Vorgaben des § 85 WHG bereits zum 22.12.2020 aufgestellt und zur Anhörung der Öffentlichkeit veröffentlicht. Der Beitrag steht Ihnen rechts in der Informationspalte zur Einsicht und zum Download bereit. In Niedersachsen werden dazu parallel die nachfolgend genannten für die Flussgebietseinheit Rhein relevanten Anhörungsdokumente in das Beteiligungsverfahren einbezogen:

  • Entwurf des niedersächsischen Beitrags zu den Bewirtschaftungsplänen 2021 bis 2027 der Flussgebiete Elbe, Weser, Ems und Rhein nach § 118 NWG bzw. nach Artikel 13 WRRL.
  • Entwurf des niedersächsischen Beitrags zu den Maßnahmenprogrammen 2021 bis 2027 der Flussgebiete Elbe, Weser, Ems und Rhein nach § 117 NWG bzw. nach Artikel 11 WRRL.
  • Entwurf des Überblicksberichts der Flussgebietsgemeinschaft Rhein zur Bewirtschaftungsplanung nach Wasserrahmenrichtlinie für den 3. Bewirtschaftungszeitraum.
  • Der Entwurf des 3. international koordinierten Bewirtschaftungsplans für die internationale Flussgebietseinheit Rhein (Teil A = übergeordneter Teil).

Die Anhörungsunterlagen können im Internet über die Internetportale des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), der Flussgebietsgemeinschaft Rhein und der IKSR aufgerufen werden. Die Berichtsentwürfe werden zudem bis zum 22.06.2021 öffentlich ausgelegt. Der zum Maßnahmenprogramm im Rahmen der SUP erstellte Entwurf des Umweltberichtes wird zur Beteiligung der Öffentlichkeit vom 22.03.2021 bis zum 22.05.2021 ausgelegt. Der Umweltbericht steht auch zur Einsicht und zum Download in der rechten Informationsspalte bereit. Anschließend besteht nach § 42 Abs. 3 UVPG ebenfalls bis zum 22.06.2021 die Möglichkeit, dazu Stellungnahmen einzureichen. Auf die Veröffentlichung der Berichte und den Beginn des Anhörungsverfahrens wird über Pressemitteilungen und über Bekanntmachung im niedersächsischen Ministerialblatt (Nds. MBl. Nr. 56/2020, S. 1634 und Nr. 10/2021, S. 512) hingewiesen. Der Öffentlichkeit wird damit die Möglichkeit eingeräumt, bis zum 22.06.2021 Stellungnahmen zu den Berichtsentwürfen abzugeben. Eingehende Stellungnahmen werden umfassend geprüft und bei der Überarbeitung der Anhörungsdokumente berücksichtigt. Die Veröffentlichung der überarbeiteten Berichte erfolgt zum 22.12.2021. Mit der Veröffentlichung des Maßnahmenprogramms ist nach § 44 Abs. 2 Nr. 2 UVPG eine zusammenfassende Umwelterklärung auszulegen.

In der zusammenfassenden Erklärung ist darzulegen, wie Umwelterwägungen in das Maßnahmenprogramm einbezogen wurden, wie der Umweltbericht nach § 40 sowie die Stellungnahmen und Äußerungen nach den §§ 41, 42, 60 Abs. 1 und § 61 Abs. 1 UVPG berücksichtigt wurden und aus welchen Gründen das angenommene Maßnahmenprogramm nach Abwägung mit den geprüften Alternativen gewählt wurde. Weiterhin ist mit der Veröffentlichung des Maßnahmenprogramms eine Aufstellung der Überwachungsmaßnahmen nach § 45 UVPG auszulegen. Der vorliegende Entwurf des Maßnahmenprogramms stellt eine Aktualisierung bzw. Fortschreibung des Maßnahmenprogramms für den Bewirtschaftungszeitraum von 2015 – 2021 dar. Es beschreibt die Maßnahmenplanungen des Landes Niedersachsen für den niedersächsischen Teil der FGE Rhein und zeigt auf welche Maßnahmen zur Verbesserung des Gewässerzustandes erforderlich sind, um die Bewirtschaftungsziele der WRRL zu erreichen. Das Maßnahmenprogramm für den niedersächsischen Teil der FGE Rhein tritt am 22. Dezember 2021 für die Dauer von sechs Jahren in Kraft.

Grensoverschrijdende participatie van autoriteiten over de strategische milieueffectbeoordeling (SMEB) van het KRW-maatregelenprogramma voor de periode 2021-2027 voor het gedeelte van het Niedersachsen in het stroomgebied van de Rijn, overeenkomstig artikel 117 van de Waterwet van de deelstaat Niedersachsen (ontwerpversie milieurapport)

Sinds 22-12-2020 loopt de inspraakronde over de ontwerpen van de nationale beheersplannen en maatregelenprogramma's 2021 tot en met 2027 van de stroomgebiedsdistricten. Daarnaast begint op 22 maart 2021 de inspraak van het publiek over de ontwerp-milieurapport van het maatregelenprogramma voor het niedersächsische deel van het stroomgebiedsdistrict Rijn (SGD Rijn) in het kader van de strategische milieubeoordeling.

Volgens § 35 lid 1 nr. 1 i. in combinatie met bijlage 5, nr. 1.3, van de Duitse Wet voor de milieueffectrapportage (‘Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung’, UVPG) moet voor de actualisering van de KRW-plannen een strategische milieueffectbeoordeling (SMEB) worden uitgevoerd.

De afbakening van het onderzoekskader, bekend als scoping, is in de eerste helft van 2020 voltooid. De volgende stap is de inspraak van andere autoriteiten overeenkomstig artikel 41 UVPG en de inspraak van het publiek overeenkomstig artikel 42 UVPG.

Met het oog op deze participatie is deze website opgezet, waarop rechts de volgende ter inzage gelegde documenten voor het niedersächsische deel van het SGD Rijn kunnen worden gedownload:

  • Niet-technische samenvatting van het ontwerp-milieurapport, (nederlands): Strategische milieubeoordeling bij het KRW-maatregelenprogramma 2021-2027 voor het niedersächsische deel van het stroomgebiedsdistrict Rijn
  • Ontwerp van het KRW-maatregelenprogramma 2021-2027 voor het niedersächsische deel van het stroomgebiedsdistrict Rijn, (duits),
  • Strategische milieubeoordeling bij het KRW-maatregelenprogramma 2021-2027 voor het niedersächsische deel van het stroomgebiedsdistrict Rijn (ontwerp-milieurapport), (duits)

U hebt tot 22-06-2021 de tijd om uw suggesties en opmerkingen over de ontwerpversies van de beheersplannen, de maatregelenprogramma's en de milieurapporten in te dienen. Gelieve het volgende postadres te gebruiken om uw zienswijzen in te dienen:

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

Betriebsstelle Lüneburg

Geschäftsbereich III

Adolph-Kolping-Straße 6

21337 Lüneburg

of via het volgende e-mailadres: wrrl@nlwkn.niedersachsen.de

Zienswijzen moeten de volgende gegevens bevatten:

  • voor- en achternaam en adres bij natuurlijke personen,
  • naam en adres van de organisatie of instantie die u vertegenwoordigt,
  • naam en plaats van vestiging van uw onderneming/firma bij rechtspersonen,
  • titel van het milieurapport/overstromingsrisicobeheerplan waarop de zienswijze betrekking heeft.

Mocht u vragen hebben, aarzel dan niet om contact met ons op te nemen via de contactgegevens hiernaast.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln