NLWKN Niedersachen klar Logo

3.6 Küstensalzwiese (KH) §

KHUP  

3.6.1 Untere Salzwiese (KHU) §
3.6.1.1 Kurzrasige Andel-Salzwiese (KHUP) §

infolge intensiver Schafbeweidung und enger Begrüppung strukturarmer Andelrasen; Wurster Küste bei Berensch; M6.95; KHUP.g1w [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHUS  

3.6.1.2 Schlickgras-Salzwiese (KHUS) §

Foto 1:
ungenutzte untere Salzwiese mit Dominanz von Schlickgras; Emsästuar am Rysumer Nacken; E.8.99; KHUS [FFH 1130, 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHUS  
Foto 2:
Schlickgras-Salzwiese an der Leybucht; M08.2012; KHUG [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels
KHUL  

3.6.1.3 Untere Strandflieder-Salzwiese (KHUL) §

ungenutzte untere Salzwiese mit Strandflieder-Aspekt; Jadebusen am Rand des Sehestedter Moores; E7.10; KHUL [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHUA  

3.6.1.4 Untere Strandaster-Salzwiese (KHUA) §

ungenutzte untere Salzwiese mit Dominanz von Strandaster; Norderney; E8.10; KHUA [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHUH  

3.6.1.5 Salzmelden-Salzmarsch (KHUH) §

Foto 1:
ungenutzte untere Salzwiese mit Dominanz von Keilmelde; ehem. Pütte am nordöstlichen Jadebusen (Stollhammer Watt); E7.10; KHUH [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHUH_N4  
Foto 2:
ungenutzte untere Salzwiese mit Dominanz von Keilmelde; Norderney; E8.10; KHUH [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels
KHUB  

3.6.1.6 Untere Strandbeifuß-Salzwiese (KHUB) §

untere Salzwiese mit Strand-Beifuß und Strand-Sode am SW-Rand der Ostplate von Norderney; M09.2014; KHUB [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHUZ  
3.6.1.7 Sonstige untere Salzwiese (KHUZ) §
Foto 1:
strukturreiche, ungenutzte untere Salzwiese mit natürlichem Relief, aus Portulak-Keilmelde, Schlickgras, Strand-Sode u.a.; Langeoog; A9.02; KHUZ.n [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels
KHUZ  

Foto 2:
untere Salzwiese mit Dominanz von Strand-Dreizack, Festlandsküste W Berensch; M06.2012; KHUZ [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHOR  

3.6.2 Obere Salzwiese (KHO) §
3.6.2.1 Rotschwingel-Salzwiese (KHOR) §

infolge relativ intensiver Rinderbeweidung strukturarme Rotschwingel-Salzwiese, in den nicht mehr gepflegten Grüppen fragmentarisch untere Salzwiese; ostfriesische Festlandsküste nordwestl. Neßmersiel; 9.00; KHOR.g2w (KHUZ.g2w) [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHOB_N4  

3.6.2.2 Obere Strandbeifuß-Salzwiese (KHOB) §

ungenutzte obere Salzwiese mit Dominanz von Strand-Beifuß, im Hintergrund Dominanz von Strandflieder; Norderney; E8.10; KHOB/KHOL [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHOL  

3.6.2.3 Obere Strandflieder-Salzwiese (KHOL) §

strukturreiche obere Salzwiese mit natürlichem Relief und hohem Anteil von Strandflieder, Strand-Beifuß, Rot-Schwingel u.a., mit kleinem Priel; Spiekeroog; E8.84; KHOL.n (KPH) [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHOJ  

3.6.2.4 Salzbinsen-Salzwiese (KHOJ) §

ungenutzte obere Salzwiese mit Dominanz von Salz-Binse; Norderney; M6.11; KHOJ [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

Foto wird demnächst ergänzt.

3.6.2.5 Sonstige obere Salzwiese (KHOZ) §

(Das Foto für diesen Biotoptyp wird demnächst ergänzt.)

KHBN  

3.6.3 Obere Salzwiese des Brackübergangs (KHB) §
3.6.3.1 Nasse Salzwiese des Brackübergangs (KHBN) §

artenreiche feuchte Salzwiese des Brackübergangs mit natürlichem Relief, aus Wiesen-Alant, Strand-Binse, Strand-Beifuß u.a., extensiv von Pferden beweidet; Spiekeroog; A9.04; KHBN.nw [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHBT  

3.6.3.2 Trockenere Salzwiese des Brackübergangs (KHBT) §

extensiv beweidete, trockenere Salzwiese des Brackübergangs mit Gewöhnlichem Zahntrost, Hornklee u.a.; Spiekeroog; A9.04; KHBT.nw [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHQ  

3.6.4 Quecken- und Distelflur der Salz- und Brackmarsch (KHQ) §

Brache einer ehemals beweideten oberen Salzwiese mit Queckendominanz (eingestreut Acker-Gänsedistel), in den nicht mehr gepflegten Grüppen Strandaster-Bestände; Leybucht A8.98; KHQ.g2b [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHQ_JB4  

3.6.4.1 Dünenquecken-Salzwiese (KHQA) §

Strandquecken-Salzwiese im nordöstlichen Jadebusen (Stollhammer Watt); E07.2010; KHQA [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHQR  

3.6.4.2 Sonstige Queckenflur der Salz- und Brackmarsch (KHQR) §

nicht mehr genutzte Quecken-Salzwiese im nordöstlichen Jadebusen (Stollhammer Watt) E7.10; KHQR.b [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHQS  

3.6.4.3 Sonstige Distel- und Grasflur der Salz- und Brackmarsch (KHQS) §

Brachestadium einer Ästuar-Salzwiese mit Ausbreitung von Acker-Kratzdistel und Acker-Gänsedistel; Dollart; M7.00; KHQS.b [FFH 1130, 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHM  

3.6.5 Strand- und Spießmeldenflur der Salz- und Brackmarsch (KHM) §

untere Salzwiese mit Dominanz von Spieß-Melde, ehem. Pütte am nordöstlichen Jadebusen (Stollhammer Watt); E7.10; KHM [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

KHF  

3.6.6 Brackwasser-Flutrasen der Ästuare (KHF) §

Ästuar-Salzwiese mit natürlichem Relief, Übergänge zwischen Salzbinsen-Rasen und Straußgras-Flutrasen; vorgelagert Brackwasserwatt mit Röhrichten; Unterelbe; E7.93; KHF.n / KWR [FFH 1330, 1130]; Foto: O. v. Drachenfels

KHS  
3.6.7 Strandwiese (KHS) §
Foto 1:
natürliche Strand-Salzwiese aus Strand-Segge, Strand-Binse, Salz-Aster u.a.; Ostplate von Spiekeroog; A9.04; KHS.n [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels
KHS  

Foto 2:
Milchkraut-Rasen auf übersandeter Fläche im großen Dünental der Ostplate von Norderney; M09.2014; KHS [FFH 1330]; Foto: O. v. Drachenfels

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln