NLWKN Niedersachen klar Logo

25 Jahre Naturschutzstationen in Niedersachsen

Neuer Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen zieht Bilanz


Vor gut 25 Jahren wurden in Niedersachsen die ersten Naturschutzstationen gegründet. Für die Gründung wurden Gebiete ausgewählt, die aus landesweiter Sicht eine besondere Bedeutung für den Naturschutz aufweisen und in denen für die Umsetzung von Naturschutzzielen eine kontinuierliche Betreuung vor Ort besonders wichtig ist. In den Gebieten der drei seit 25 Jahren aktiven Stationen an der Unterelbe, am Dümmer und am Fehntjer Tief in Ostfriesland waren damals und sind noch heute diese Voraussetzungen in hohem Maße gegeben. Im Jahr 2015 hat eine weitere Naturschutzstation des Landes an der Ems ihre Arbeit aufgenommen.

Die Stationen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr großräumige Natura 2000-Gebiete über Kreisgrenzen hinweg naturschutzfachlich betreuen. Für die Umsetzung konkreter Maßnahmen des Arten- und Biotopschutzes spielen große Flächenkomplexe landeseigener Naturschutzflächen eine zentrale Rolle. Eine enge fachliche Kooperation besteht mit weiteren öffentlichen Eigentümern von mehreren tausend Hektar sonstiger Landes-, Naturschutz- und Kompensationsflächen.

Weitere Aufgaben der Naturschutzstationen sind u. a. die Durchführung komplexer Naturschutzprojekte (z. B. EU-LIFE-Projekte), die naturschutzfachliche Beratung von Vorhabenträgern, die Information der Öffentlichkeit über den Naturschutz und die Förderung von Naturerlebnismöglichkeiten.

Der neue Informationsdienst beleuchtet die Aufgaben der Stationen und ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren und Bewirtschaftern. Steckbriefe der einzelnen Stationen mit Karten ihres Aufgabenbereichs vervollständigen das Heft.

Folgende weitere Kurzthemen werden außerdem behandelt:

  • Landschaftsrahmenplanung in Niedersachsen – Erfahrungsaustausch 2018
  • Neu erschienen: "Die Fliegen und Mücken Niedersachsens und Bremens – eine Zusammenstellung der bislang publizierten Arten".

Das Inhaltsverzeichnis des Heftes finden Sie hier.

Ein Besprechungsvorschlag für dieses Heft steht hier als Download zur Verfügung..

Das Heft 2/19 umfasst 32 Seiten und ist erhältlich gegen Rechnung (4,- € zzgl. Versandkostenpauschale).

NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) (2019): 25 Jahre Naturschutzstationen in Niedersachsen. – Inform.d. Naturschutz Niedersachs 38 (2) (2/19): 81-112.

Bestellungen sind möglich:

über den NLWKN-WebShop
per E-Mail
telefonisch oder schriftlich bei:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)
– Naturschutzinformation –
Postfach 91 07 13, 30427 Hannover
Tel.: 0511 / 3034-3305

1/19  
NLWKN-WebShop

Hier finden Sie die lieferbaren landesweiten Veröffentlichungen des NLWKN:

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Naturschutzinformation

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3305
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln