NLWKN Niedersachen klar Logo

Naturschutzgebiet "Speckenberg"

Kennzeichen: NSG BR 112


Das ca 8,2 ha große Naturschutzgebiet befindet sich östlich von Salzgitter-Bad in der Übergangszone der norddeutschen Tiefebene zum Mittelgebirge. Als einem der wenigen noch erhaltenen Halbtrockenrasen in diesem Raum kommt dem Speckenberg eine besondere Bedeutung zu. Durch extensive Beweidung konnten sich hier typische Pflanzen- und Tiergemeinschaften entwickeln, wobei einige Arten nur an diesem Standort im Salzgittergebiet vorkommen. Unter Einbeziehung der Saumarten wird am Speckenberg die höchste Artenzahl an Gefäßpflanzen der Halbtrockenrasen im Salzgittergebiet erreicht.

Zum Schutz dieses einzigartigen Standortes wurde 1991 das Naturschutzgebiet ausgewiesen. Zweck der Unterschutzstellung ist es, das Gebiet mit seinen besonderen Strukturen als Lebensraum der an diese besonderen Standortbedingungen gebundenen und teilweise gefährdeten Pflanzen- und Tierarten sowie deren Lebensgemeinschaften dauerhaft zu sichern, zu erhalten und durch geeignete Maßnahmen zu entwickeln.

Das NSG dient dem Schutz des FFH-Gebietes 122 "Salzgitterscher Höhenzug (Südteil)".

Zuständig ist die Stadt Salzgitter als untere Naturschutzbehörde.

Speckenberg   Bildrechte: Dr. Grunert
Speckenberg
Speckenberg   Bildrechte: Dr. Grunert
Speckenberg
Übersichtskarte des Schutzgebietes   Bildrechte: NLWKN

---------------------------------------------------------------------------------------

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amts- bzw. Ministerialblattblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

NSG-Schild Bildrechte: NLWKN

Alle Naturschutzgebiete in der Stadt Salzgitter

Alle Naturschutzgebiete (NSG) Niedersachsens

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, ein NSG zu finden:

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln