NLWKN klar

Die Struktur der Gewässer in Niedersachsen

Die strukturelle Ausstattung eines Flusses oder Baches mit seiner Aue bestimmt neben Fließverhalten und Wasserqualität die Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere im und am Gewässer.

Um den morphologisch-strukturellen Zustand der Fließgewässer in Niedersachsen darzustellen, wurde die Gewässerstruktur in den Jahren 2010 bis 2014 landesweit an rund 10.000 Kilometern kleiner und mittelgroßer Fließgewässer mit dem Verfahren der Detailstrukturkartierung erfasst. Dieses entspricht ungefähr der Hälfte des für die Wasserrahmenrichtlinie relevanten Gewässernetzes.

Damit konnten die schon im Jahre 2000 nach dem Verfahren der Übersichtskartierung erlangten Kenntnisse der Gewässerstruktur durch ausführlichere und detailliertere Daten und Informationen ergänzt werden.

Ziel der Arbeiten war es, den aktuellen Zustand zu dokumentieren, um eine fundierte fachliche Grundlage für Planungen und für die Dokumentation von Änderungen zu schaffen. Diese Grundlagen sind wichtig für die Umsetzung von Maßnahmen, um die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen, oder für die Erstellung von Gewässerentwicklungsplänen sowie für Beweissicherungen und Erfolgskontrollen.

Eine wertvolle Ergänzung ist die Fotodokumentation, die im Rahmen der Detailstrukturkartierung entstand. Hier werden jeder 100-Meter Abschnitt sowie strukturelle Besonderheiten der kartierten Gewässer abgebildet.

Gewässerstrukturen an Fließgewässern in den EZG Elbe, Ems und Weser  
Gewässerstrukturen an Fließgewässern in den EZG Elbe, Ems und Weser
Fließgewässer in Niedersachsen - Gewässerstrukturen  

Fließgewässer in Niedersachsen - Gewässerstrukturen

Ansprechpartner in den Betriebsstellen des NLWKN

 Kontaktdaten zu Biologie und Technik
(PDF, 0,20 MB)

Artikel-Informationen

18.04.2016

Ansprechpartner/in:
Dr. Diethard Fricke

NLWKN Lüneburg
Adolph-Kolping-Straße 6
D-21337 Lüneburg
Tel: +49(0)4131 / 8545-270

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln