NLWKN Niedersachen klar Logo

Abbruch des Binnenhauptes der alten Hadelner Kanalschleuse

Vollsperrung der Straße vom 12. bis 26. Februar 2021


Das alte Binnenhaupt, das binnenseitige Portal mit seinem Hubtor, ist der Rest der alten Schleusenanlage und wird jetzt zurückgebaut. (Foto: Andreas Kosch, NLWKN)   Bildrechte: Andreas Kosch, NLWKN
Das alte Binnenhaupt, das binnenseitige Portal mit seinem Hubtor, ist der Rest der alten Schleusenanlage und wird jetzt zurückgebaut. (Foto: Andreas Kosch, NLWKN)

OtterndorfAuch 2021 gehen die Bauarbeiten an der Hadelner Kanalschleuse weiter. Aktuell steht der Rückbau der restlichen alten Schleusenanlage, das binnenseitige Portal mit seinem Hubtor an. Da sich dieses alte Binnenhaupt direkt neben der Straße befindet, wird der Baustellenbereich vom 12. bis 26. Februar für Fußgänger, Rad- und Autofahrer voll gesperrt. Andreas Kosch, verantwortlicher Projektleiter des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) erläutert: „Das ist aus sicherheitstechnischen Gründen notwendig. Beim Rückbau müssen schwere Stahlbauteile im Bereich der Querung über die Behelfsbrücke und Straße bewegt beziehungsweise gehoben werden. Zudem versperrt ein großer Autokran den Straßenbereich vor der Brücke.“ Der NLWKN bittet um Verständnis für diese Maßnahme. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Zuletzt wurde an der Kanalschleuse ein weiterer Wandabschnitt der neuen Schleusenkammer betoniert. Aktuell entsteht zudem das neue Betriebsgebäude: Die Betonbau- und Maurerarbeiten sind so weit fortgeschritten, dass demnächst die Dachkonstruktion hergestellt wird. „Das Richtfest muss Corona-bedingt ausfallen, soll aber - wenn möglich - später im Jahr in anderer Form nachgeholt werden“, berichtet Andreas Kosch.

Parallel läuft in einer Stahlbau-Werkshalle in Brake auch die Fertigung der Stahlwasserbauteile für die Schleusentore, Portale und die Dammbalken. Ende Juli/Anfang August dieses Jahres sollen diese Stahlbauteile zur Baustelle transportiert und eingebaut werden.

NLWKN-Logo Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

erstellt am:
03.02.2021

Ansprechpartner/in:
NLWKN Pressestelle

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76a / Am Sportplatz 23
30453 Hannover / 26506 Norden
Tel: +49 (0)511 3034-3322 sowie +49 (0)4931/ 947 -173
Fax: +49 (0)4931/947 - 222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln