NLWKN Niedersachen klar Logo

FFH-Gebiet 321 Grenzkanal

EU-Nr.: DE-3515-331


Das FFH-Gebiet „Grenzkanal“ umfasst einen kurzen Abschnitt des Grenzkanals auf der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen, welcher an die westlich fließende Hunte angebunden ist. Das Gebiet setzt sich im nordrhein-westfälischen FFH-Gebiet „Grabensystem Tiefenriede“ fort.

Das Gewässer ist aufgrund einer entsprechenden Vegetation und Wasserqualität ein geeigneter Lebensraum der Helm-Azurjungfer. Diese streng geschützte Libellenart besiedelt dicht bewachsene Bachläufe und Gräben und ist für die Eiablage auf Vorkommen bestimmter Wasserpflanzen angewiesen.

FFH 321   Bildrechte: NLWKN

Sicherung des Gebietes

Das Gebiet ist durch folgende Schutzgebiete gesichert:

Erhaltungsziele des Gebietes

Management des Gebietes

Allgemeine Hinweise zum Management im Gebiet vorkommender Lebensraumtypen und Arten

(Die Hinweise sind tw. aktualisierungsbedürftig, der Stand ist jeweils angegeben. Einige Hinweise werden zurzeit überarbeitet.)

Gebietsspezifische Maßnahmenblätter, Maßnahmen-/Managementpläne

(Steht eine Einbindung der betroffenen Flächeneigentümer zu den konzipierten Maßnahmen noch an, ist die konzipierte Maßnahme als vorläufig zu betrachten und entsprechend gekennzeichnet.)
Natura 2000 Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln