NLWKN Niedersachen klar Logo

Landschaftsschutzgebiet "Delmetal zwischen Harpstedt und Delmenhorst"

Kennzeichen: LSG OL 063


Das Gebiet liegt in der Naturräumlichen Region „Ems-Hunte-Geest und Dümmer-Geestniederung“. Es umfasst eine Größe von 440 ha im Talraum der Delme und auf den angrenzenden Geestbereichen.

Die Delme als naturnaher Fluss wir gesäumt von feuchten Hochstaudenfluren und Auwäldern. Im Übergang zur Geest wachsen Hainsimsen-Buchenwälder, saure Buchenwälder, Stieleichen-Hainbuchenwälder und alte bodensaure Eichenwälder.

Im Gewässer sind Flussneunauge (Lampetra fluviatilis), Bachneunauge (Lampetra planeri), Steinbeißer (Cobitis taenia), Lachs (Salmo salar) und Gemeine Bachmuschel (Unio crassus) nachgewiesen.

Die gute Ausprägung der Vegetationseinheiten und das Vorkommen der Tierarten begründet die Meldung als FFH-Gebiet. Zur Sicherung des Gebiets wurden in einem Flurneuordnungsverfahren mehr als die Hälfte das Gebiets in öffentliche Hand überführt und die Gewässerunterhaltung der Delme stark eingeschränkt. Für das Gebiet liegt ein Erhaltungs- und Entwicklungsplan (E+E-Plan) vor, der naturschutzfachlich begründete Maßnahmen zur Sicherung und Entwicklung des FFH-Gebiets beschreibt.

Zur Verbesserung der Gewässerstruktur, unter Berücksichtung hydraulischer Notwendigkeiten zur Nutzung privater Grünlandflächen, wird ein Gewässerentwicklungsplan erarbeitet.

Das LSG dient dem Schutz des FFH-Gebietes 050 "Delmetal zwischen Harpstedt und Delmenhorst".

Zuständig ist der Landkreis Oldenburg als untere Naturschutzbehörde.

Übersichtskarte des Schutzgebietes  
.
Schutzgebietsverordnung


Der Verordnungtext steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
Verordnungskarte des Gebietes  
Zum Drucken stehen Ihnen auch die PDF-Versionen der Karten zur Verfügung:

.

Verbindlich sind für alle Schutzgebiete die im Amtsblatt veröffentlichten Verordnungen bzw. Karten.

.

GIS-Daten zu den Schutzgebieten gibt es hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln