NLWKN Niedersachen klar Logo

Wolthusen: Witterung macht Verlängerung der Brückensperrung erforderlich

Die Brücke in Wolthusen spiegelt sich im Wasser des Kanals. Im Hintergrund ist Bebauung erkennbar.   Bildrechte: NLWKN
Im Rahmen der Arbeiten an der Brücke „EJK 1 Wolthusen“ wurden im Vorfeld zunächst Entrostungsarbeiten vorgenommen. In einem zweiten Arbeitsschritt wird derzeit der eigentliche Konservierungsanstrich aufgetragen (Bild: NLWKN).

Emden/Aurich. Das unbeständige Maiwetter der letzten Wochen hat Auswirkungen auf die Arbeiten an der Kanalbrücke Wolthusen: Die Querung über den Ems-Jade-Kanal muss für eine weitere Woche für den PKW-Verkehr gesperrt bleiben. Das teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Freitag mit. Die Klappbrücke an der Wolthuser Dorfstraße in Emden erhält derzeit eine Frischekur.

„Es war in den vergangenen beiden Wochen einfach zu feucht und unbeständig, um den Auftrag des Konservierungsanstrichs abschließen zu können“, so Axel Daubenspeck, Aufgabenbereichsleiter beim NLWKN in Aurich. Der Landesbetrieb ist für den Betrieb und die Unterhaltung des Ems-Jade-Kanals und seiner Brücken- und Schleusenbauwerke zuständig.

Die für die Durchführung der Arbeiten erforderliche Sperrung muss bis voraussichtlich 4. Juni verlängert werden. Auch in der kommenden Woche bleibt das Bauwerk entsprechend montags bis freitags in der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer ist das Überqueren auch in diesen Zeiträumen möglich. Für den Schiffsverkehr werden Sammelöffnungen eingeplant.

NLWKN-Logo Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.05.2021

Ansprechpartner/in:
NLWKN Pressestelle

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76a / Am Sportplatz 23
30453 Hannover / 26506 Norden
Tel: +49 (0)511 3034-3322 sowie +49 (0)4931/ 947 -173
Fax: +49 (0)4931/947 - 222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln