NLWKN Niedersachen klar Logo

EU-Vogelschutzgebiet V25 Ostheide bei Himbergen und Bad Bodenteich

Das EU-Vogelschutzgebiet „Ostheide bei Himbergen und Bad Bodenteich“ (1.829 ha) besteht aus zwei Teilgebieten nordöstlich und südöstlich von Uelzen. Es handelt sich um Ausschnitte einer reich strukturierten, halboffenen Kulturlandschaft auf einem sandig-trockenen Höhenrücken. Kennzeichnend sind vielfältige Grenzlinien zwischen Wald, landwirtschaftlichen Nutzflächen, Säumen und Ortsrandlagen. In den Waldbereichen herrschen Nadelholzbestände mit einem hohen Anteil an Altkiefern vor.

Die wertbestimmenden Vogelarten des Gebietes sind der Ortolan und die Heidelerche. Beide Arten benötigen trocken-warme, halboffene Lebensräume in strukturreichen Kulturlandschaften. Der europaweit gefährdete Ortolan brütet in der Ostheide in landesweit bedeutender Anzahl. Er bevorzugt eine abwechslungsreiche Landschaft mit einer hohen Vielfalt an Nutzungstypen und einem guten Angebot an Säumen und Baumreihen. Die Heidelerche findet vor allem in den lichten, kieferndominierten Waldrandbereichen ideale Brutbedingungen vor.

Zuständig ist der Landkreis Uelzen als untere Naturschutzbehörde.

Infos zu bestehenden Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten sowie Geschützten Landschaftsbestandteilen
Eine Übersicht, durch welche Naturschutzgebiete (NSG), Landschaftsschutzgebiete (LSG) oder Geschützte Landschaftsbestandteile (GLB) die einzelnen Natura 2000-Gebiete rechtlich geschützt sind, sowie Detailinfos zu den NSG/LSG/GLB finden Sie hier:


V25  
Ortolan
V25  
V25  
V25  
V25  
V25  
V25  
Natura 2000 Bildrechte: NLWKN
Infos EU-Vogelschutzgebiete

Grundlageninformationen zu den einzelnen Vogelschutzgebieten

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln