NLWKN Niedersachen klar Logo

FFH-Gebiet 068 Obere Hunte

EU-Nr.: DE-3616-301


Das FFH-Gebiet „Obere Hunte“ umfasst den Oberlauf der Hunte, deren Quellgebiet südlich des Wiehengebirges an den Hängen von Holzhauser Berg und Hesterbrink im Osnabrücker Hügelland liegt. Der mäandrierende Bachlauf fließt zunächst nach Osten, knickt dann nach Norden ab und durchfließt das Wiehengebirge in einem Durchbruch bei Barkhausen. Bis zur Ortschaft Rabber im Naturraum Lübbecker Lössland, fließt die Hunte im FFH-Gebiet, zu welchem auch einige Nebengewässer und Seitentäler gehören.

Über weite Strecken entsprechen die Hunte und ihre ebenfalls im FFH-Gebiet liegenden Nebenbäche Bremkebach und Glanebach dem Lebensraumtyp der Fließgewässer mit flutender Wasservegetation – verschiedene Wasserpflanzen und -moose wachsen im teils steinigen Bachbett und erhöhen die Strukturvielfalt der Gewässer. Die Bäche im Gebiet sind bedeutende Lebensräume einiger streng geschützter Tierarten der Fließgewässer. Hierzu gehört neben dem Bachneunauge auch die Groppe, ein am Gewässergrund lebender Kleinfisch.

Stellenweise finden sich entlang der Hunte und ihrer Nebengewässer Quell- und Auenwälder mit Erlen und Eschen, kleinflächig auch feuchte Hochstaudenfluren. Insbesondere im Bereich der bewaldeten Anhöhen und des Wiehengebirges schließen sich an die Auen kleinere Bestände naturnaher Buchenwälder an. Die Talmulden hingegen sind landwirtschaftlich geprägt. Hier liegen zwischen vorwiegend nährstoffreichem Grünland einige magere Flachland-Mähwiesen.
FFH068  

Sicherung des Gebietes

Das Gebiet ist durch folgende Schutzgebiete gesichert:

Erhaltungsziele des Gebietes

Management des Gebietes

Allgemeine Hinweise zum Management im Gebiet vorkommender Lebensraumtypen und Arten

(Die Hinweise sind tw. aktualisierungsbedürftig, der Stand ist jeweils angegeben. Einige Hinweise werden zurzeit überarbeitet.)

 

Gebietsspezifische Maßnahmenblätter, Maßnahmen-/Managementpläne

(Steht eine Einbindung der betroffenen Flächeneigentümer zu den konzipierten Maßnahmen noch an, ist die konzipierte Maßnahme als vorläufig zu betrachten und entsprechend gekennzeichnet.)
Natura 2000 Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln