NLWKN klar

Ringversuche - länderübergreifend und niedersachsenintern

Was sind Ringversuche?

Mit Ringversuchen (Laborvergleichsuntersuchungen) wird die Analysenqualität von Laboratorien geprüft. Dazu erhalten die verschiedenen Teilnehmer-Laboratorien identisches Probenmaterial, das sie nach den Vorgaben des Ringversuchs-Veranstalters untersuchen. Zur objektiven Beurteilung der Analysenergebnisse werden diese vom Veranstalter mit statistischen Methoden ausgewertet.


Was für Ringversuche führt der NLWKN durch? Für welchen Teilnehmerkreis?

Der NLWKN ist als niedersächsischer Vertreter Mitveranstalter bei länderübergreifenden Abwasser- und Grundwasser-Ringversuchen (LÜRVen). In diesem Rahmen werden im Zuge der länderübergreifenden Harmonisierung und Zusammenarbeit bei der Notifizierung von Stellen für die Untersuchungen im wasser- und abfallrechtlich geregelten Bereich in Zusammenarbeit der Länder regelmäßig Ringversuche für Laboratorien im gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Teilnehmer sind sowohl staatliche/kommunale als auch staatlich anerkannte und sonstige private Untersuchungsstellen. Zu untersuchen sind üblicherweise die Parameter des Fachmoduls Wasser. Die Ergebnisse der LÜRVe werden bundesweit anerkannt.

Der NLWKN führt ausserdem niedersachseninterne Abwasser-Ringversuche für die in der Einleiterüberwachung nach § 125 NWG und für die in der Eigenüberwachung gemäß KommAbwV tätigen Laboratorien Niedersachsens durch.


Informationen zu den geplanten Länderübergreifenden Ringversuchen im Wasserbereich finden Sie in der Infospalte unter dem LÜRV-Flyer.

Ihre Ansprechpartner sind:

Dipl.- Ing. Susanne Dießner (Ringversuchsleitung)
NLWKN - Direktion -
Tel.: +49-(0)5121-509-771
FAX: +49-(0)5121-509-778
Mail: susanne.diessner (a) nlwkn-hi.niedersachsen.de

Dipl.- Ing. Ulrike Lang
NLWKN - Direktion -
Tel.: +49-(0)5121-509-774
FAX: +49-(0)5121-509-778
Mail: ulrike.lang (a) nlwkn-hi.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln