NLWKN klar

DNA-Analyse: Erschossener Wolf im Ammerland stammt vom Cuxhavener Rudel

Der am 7. Oktober im Landkreis Ammerland bei Vreschen-Bokel illegal erschossene Wolf gehörte zu dem Wolfsrudel bei Cuxhaven. Zu diesem Ergebnis kam das Senckenberg-Institut in Gelnhausen nach einer DNA-Analyse.

Wie das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) bereits gemeldet hatte, war der junge Rüde der vierte Fall einer illegalen Tötung eines streng geschützten Wolfs in Niedersachsen seit 2003 und der zweite in etwas mehr als zwölf Monaten im Nordwesten des Landes nachweislich illegal erschossene Wolf.

Näheres zu Totfunden von Wölfen finden Sie hier:

http://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/naturschutz/tier_und_pflanzenartenschutz/wolfsbuero/totfunde/tote-woelfe-in-niedersachsen-142406.html

Toter Wolf im Ammerland
Artikel-Informationen

07.11.2017

Ansprechpartner/in:
Bettina S. Dörr

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chuassee 76 A
30453 Hannover
Tel: 0511/ 3034 - 3223
Fax: 0511/ 3034 - 3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln