NLWKN Niedersachen klar Logo

EU-Vogelschutzgebiet V63 Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens

Das EU-Vogelschutzgebiet „Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens“ (8.070 ha) grenzt binnendeichs an den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer an. Es besteht überwiegend aus offenem, durch intensive Grünland- und Ackernutzung geprägtem Marschland. Die landwirtschaftlichen Flächen werden durch zahlreiche schilfbestandene Gräben gesäumt. Mehrere Ortschaften und verstreute Gehöfte befinden sich innerhalb des Schutzgebietes.

Durch die Nähe zum Nationalpark Wattenmeer sind die Marschflächen als Hochwasserrastplatz und Nahrungsraum von zentraler Bedeutung für zahlreiche Wat- und Wasservögel. Hierzu gehören u. a. Goldregenpfeifer, Großer Brachvogel, Weißwangengans, Lach- und Sturmmöwe. Die Schilfzonen entlang der weitläufigen Gräben bieten röhrichtbewohnenden Arten wie Blaukehlchen und Schilfrohrsänger geeignete Brutbedingungen. Beide Arten erreichen in dem Gebiet innerhalb der Kulisse der niedersächsischen Vogelschutzgebiete mit die höchsten Bestandszahlen. Die Marsch ist zudem wichtiges Brut- und Nahrungsgebiet für die in Niedersachsen bestandsbedrohte Wiesenweihe.

Zuständig sind die Landkreise Aurich und Wittmund als untere Naturschutzbehörden.

Infos zu bestehenden Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten sowie Geschützten Landschaftsbestandteilen
Eine Übersicht, durch welche Naturschutzgebiete (NSG), Landschaftsschutzgebiete (LSG) oder Geschützte Landschaftsbestandteile (GLB) die einzelnen Natura 2000-Gebiete rechtlich geschützt sind, sowie Detailinfos zu den NSG/LSG/GLB finden Sie hier:


V63  
V63  
V63  
V63  
V63  
V63  
Natura 2000 Bildrechte: NLWKN
Infos EU-Vogelschutzgebiete

Grundlageninformationen zu den einzelnen Vogelschutzgebieten

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln