NLWKN Niedersachen klar Logo

November 2018 - Projektbereisung von Dr. Jan Sliva (Büro neemo)

Am 6.11.2018 besuchte Herr Dr. Jan Sliva als externer Berater der EU Kommission das LIFE+ -Projekt zum siebten Mal. Seine Aufgabe ist die Unterstützung der EU Kommission bei der Abwicklung dieses Projektes. Er nimmt eine Art „Scharnierfunktion“ ein. Dabei berät er einerseits das Land Niedersachsen zur optimalen Umsetzung der EU-geförderten Maßnahmen und berichtet andererseits der EU-KOM über den Sachstand des Projektes.

Regelmäßige Teilnehmer der Besprechung waren außerdem Vertreter des Niedersächsischen Umweltministeriums, des NLWKN mit der Projektmanagerin Frau Susanne Brosch an der Spitze, der Region Hannover und des Amtes für regionale Landentwicklung Leine-Weser. Erstmalig waren mit Herrn Dr. Reinhard Löhmer (BUND - Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.) und Herrn Ludwig Uphues (NABU - Naturschutzbund Deutschland) zwei Vertreter des ehrenamtlichen Naturschutzes bei der Besprechung anwesend und konnten z. T. bei naturschutzfachlichen Fragen ihr Spezialwissen einbringen.

Die Projektmanagerin Frau Brosch berichtete zur Finanz- und Personalstatistik sowie zu den Arbeitsschwerpunkten seit September 2017. Ca. 560 ha Moorflächen wurden bisher im Rahmen der Flurbereinigung verfügbar gemacht. Zusammen mit den Flächen der öffentlichen Hand sind aktuell ca. 2/3 der gesamten Projektgebietsfläche für die Maßnahmenumsetzung verfügbar. Hinzu kommen 200 ha an Tauschflächen außerhalb des Projektgebietes, welche nun Zug um Zug in das Zielgebiet hineingetauscht werden.

Es folgte die Vorstellung der Umsetzung der Einzelmaßnahmen, wobei einzelne Akteure mit Teilbeiträgen gefordert waren. Ein wichtiges Thema beim diesjährigen Besuch war der aktuelle Zeitplan und die bisher eingetretenen Verzögerungen. Es besteht die Notwendigkeit einer Verlängerung der Projektlaufzeit. Dazu ist durch den Projektträger ein entsprechender Antrag bei der EU-KOM zu stellen. Dies ist nach Aussage von Dr. Sliva bei solch komplexen Projekten jedoch nicht selten.

Hauptursache für den aufgelaufenen Zeitrückstand sind Verzögerungen im Flurbereinigungsverfahren. Landerwerb, Landtausch und der Abschluss von Gestattungsverträgen sind noch nicht in dem Umfang vorangeschritten, wie ursprünglich geplant. Mit Herrn Dr. Sliva wurden ausführlich die Rahmenbedingungen und die Anforderungen an einen solchen Verlängerungsantrag besprochen.

Dr. Jan Sliva (rechts) diskutiert mit Susanne Brosch (NLWKN) und Günter Wendland (Region Hannover).  
Dr. Jan Sliva (rechts) diskutiert mit Susanne Brosch (NLWKN) und Günter Wendland (Region Hannover).
von links: Jörg Prante, Reinhard Nietfeld (NLWKN GB II); Anne Richter-Kemmermann (NLWKN GBL IV Hannover), Eva Schneider (NLWKN Direktion GB IV). Christian Füllberg und Dorith Ort (beide Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser)  
von links: Jörg Prante, Reinhard Nietfeld (NLWKN GB II); Anne Richter-Kemmermann (NLWKN GBL IV Hannover), Eva Schneider (NLWKN Direktion GB IV). Christian Füllberg und Dorith Ort (beide Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser)
Moorgeest
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Brosch

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
- Projektleitung Life+ Moorgeest -
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3115
Fax: +49 (0)511 / 3034-3506

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln