NLWKN klar

Brand auf NLWKN-Betriebshof Leybuchtpolder

Diverse Großgeräte zerstört/ Ursachenforschung beginnt // Presseinformation des NLWKN vom 19. Juli 2017


Norden - Am späten Dienstagabend kam es zu einem Brand auf dem Betriebshof Leybuchtpolder des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz), in dessen Verlauf eine Halle mit diversen Großgeräten ausbrannte.

"Unter anderem haben wir drei Schlepper und zwei Böschungsmäher sowie einige weitere für die Unterhaltung wichtige Geräte verloren. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr und der herbeigerufenen Mitarbeiter des NLWKN konnten einige Fahrzeuge noch gerettet und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindert werden", berichtete Wolfgang Feige von der zuständigen Betriebsstelle Norden-Norderney. Personenschäden waren nicht zu beklagen, Aussagen zur Brandursache und zur Schadenshöhe kann der Landesbetrieb derzeit noch nicht machen. Noch am Mittwoch wollen jedoch die Brandermittler ihre Arbeit aufnehmen, um der Ursache des Feuers auf die Spur zu kommen.

Presseinformation
Artikel-Informationen

19.07.2017

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz, Herma Heyken

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Pressesprecher
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden
Tel: +49 (0)4931/ 947 -228 / - 173
Fax: +49 (0)4931/ 947-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln