NLWKN Niedersachen klar Logo

Cuxhavener Küstenheiden: Erster Nachwuchs bei den Koniks

11. Juni 2007 // Der Hengst Bohas ist putzmunter und betätigt sich als Landschaftspfleger


Lüneburg/Cuxhaven. Naturfreunden bietet sich in diesen Tagen im Life-Natur-Projektgebiet Cuxhavener Küstenheiden ein besonderer Anblick: Am vergangenen Mittwoch wurde das von den Besuchern des Gebietes bereits lang ersehnte erste Fohlen bei den Konik-Pferden geboren. "Der junge Hengst wurde auf den Namen Bohas getauft", sagte Danny Wolff, Projektleiter des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz). Der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der umliegenden Cuxhavener Ortsteile Altenwalde, Berensch, Holte-Spangen und Oxstedt zusammen.

Konik-Pferde stehen dem ausgerotteten europäischen Wildpferd, dem Tarpan, noch sehr nahe. Sie sind sehr robust und gut für eine ganzjährige Freilandhaltung geeignet. Der Name Konik kommt aus dem Polnischen und bedeutet "kleines Pferd, Pony". Wie bei dieser Pferderasse üblich, verlief die Geburt des Fohlens problemlos. Bohas erkundete bereits einen Tag nach seiner Geburt mit kurzen Sprints die ca. 86 Hektar große so genannte Südweide I. Diese befindet sich südlich des Wanderweges zwischen Altenwalde und Berensch. Die Lage der Großkoppel ist auch im Internet unter www.life-kuestenheiden.niedersachsen.de (Navigationspunkt "Aktuelles") dargestellt.

Das Hengstfohlen ahmt bereits jetzt seine Mutter nach und zupft an Gräsern, Kräutern und Büschen. Es bereitet sich damit auf seine spätere Rolle als Landschaftspfleger vor. Im Rahmen des von der EU, dem Land Niedersachsen und dem Bund geförderten Life-Natur-Projektes setzen der NLWKN und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bundesforst-Hauptstelle Wense, Konik-Pferde und Heckrinder zur Pflege der artenreichen und ökologisch wertvollen Heiden und Magerrasen ein. Sie sollen die weitere Verbuschung der weiträumigen reizvollen Heidelandschaft auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Altenwalde verhindern.

Konikfohlen
Nachwuchs bei den Koniks in Cuxhaven
Konikfohlen
Artikel-Informationen

11.06.2007

Ansprechpartner/in:
Danny Wolff

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Lüneburg
Adolph-Kolping-Straße 6
D-21337 Lüneburg
Tel: +49 (0)4131 / 8545-500
Fax: +49 (0)4131 / 8545-503

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln