NLWKN Niedersachen klar Logo

PNV-Karten für Niedersachsen auf Basis der BÜK 50

Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen


Heft 1/03, 68 S., 2,50 €

Beiträge

PNV-Karten für Niedersachsen auf Basis der BÜK 50 – Arbeitshilfe zur Erstellung aktueller Karten der heutigen potenziellen natürlichen Vegetation anhand der Bodenkundlichen Übersichtskarte 1:50.000
von Thomas Kaiser und Dietmar Zacharias

Inhalt
1 Einleitung: Anlass und Zweck der Arbeit
2 Das Gedankenmodell der potenziellen natürlichen Vegetation
2.1 Definition der potenziellen natürlichen Vegetation
2.2 Erläuterungen zur Definition der PNV
3 Mögliche Verwendung der PNV in Naturschutz und Landschaftsplanung
3.1 Beurteilung der Naturnähe
3.2 Beurteilung der Eigenart von Natur und Landschaft
3.3 PNV und naturschutzfachliche Zielfindung
3.4 Hinweise für Gehölzpflanzungen
4 Die Bodenkundliche Übersichtskarte 1:50.000 (BÜK 50) als Grundlage der PNV-Ableitung
5 Methodisches Vorgehen der PNV-Ableitung aus den Einheiten der BÜK 50
6 Die niedersächsischen PNV-Einheiten auf Grundlage der BÜK 50
6.1 Standorttypen und PNV-Einheiten Niedersachsens
6.2 PNV-Einheiten Niedersachsens auf Grundlage der BÜK 50
6.2.1 Allgemeine Angaben
6.2.2 Beschreibung der PNV-Einheiten
6.2.2.1 Nordseeküste und -inseln
6.2.2.2 Tiefland (ohne Auen)
6.2.2.3 Hügel- und Bergland (ohne Auen)
6.2.2.4 Auen
6.2.2.5 Sonstige Einheiten
7 Referenzliste für die Zuordnung von PNV-Einheiten zu BÜK-Einheiten
8 Anwendungsbeispiel Blatt Burgdorf

8.1 Entstehung und Datengrundlage der Karte
8.2 Die heutige potenzielle natürliche Vegetation auf Blatt Burgdorf
8.3 Diskussion der Aussagequalität der PNV-Arbeitskarte auf Blatt Burgdorf
9 Übersichtskarte der heutigen potenziellen natürlichen Vegetationslandschaften Niedersachsens
10 Hinweise zur Verwendung von PNV-Karten auf Grundlage der BÜK 50 für Aussagen in Planwerken und Gutachten
11 Bitte um Mitarbeit
12 Zusammenfassung
13 Abstract
14 Literatur

Anhang:
Referenzlisten zur Ableitung der PNV-Einheiten aus den Einheiten der BÜK 50
a) Zuordnung sortiert nach den Einheiten der BÜK 50
b) Zuordnung sortiert nach den PNV-Einheiten

Anlage:
Übersichtskarte 1:500.000

Zusammenfassung nach oben
Das Konzept der potenziellen natürlichen Vegetation (PNV) ist in der Naturschutzpraxis, insbesondere im Bereich der Landschaftsplanung, etabliert. Das NLÖ hat wegen der Nachfrage nach PNV-Karten für ganz Niedersachsen Grundlagen erarbeitet, die eine Darstellung der PNV auf der Maßstabsebene der Topografischen Karte 1:50.000 ermöglichen. Die PNV wird hierbei auf der Basis der digitalen Bodenkundlichen Übersichtskarte 1:50.000 (BÜK 50) abgeleitet, indem jeder Karteneinheit der BÜK 50 eine PNV-Einheit zugeordnet wird.

Besonderer Wert wird dabei auf die Einbeziehung der neueren wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Ökologie und das Konkurrenzverhalten der Gehölzarten gelegt. Es lassen sich insgesamt 43 niedersächsische PNV-Einheiten und zwei Einheiten der anthropogenen Standorte und der größeren Oberflächengewässer ausscheiden: drei für die Nordseeküste und -inseln, 14 für das Tiefland (ohne Auen), 16 für das Hügel- und Bergland (ohne Auen) und 10 für die Auen. In einer Referenzliste werden den Typen der BÜK 50 die 43 PNV-Einheiten zugeordnet.

Am Beispiel des Blattes Burgdorf wird das Ergebnis der PNV-Herleitung veranschaulicht und diskutiert. Die Arbeitshilfe zur Erstellung aktueller Karten der PNV anhand der BÜK 50 ermöglichte die Erstellung einer Übersichtskarte der potenziellen natürlichen Vegetationslandschaften für Niedersachsen mit dem digitalen Raumbezug der BÜK. Die im Maßstab 1:500.000 erarbeitete Karte gibt das Potenzial und die grobe Verteilung der Haupteinheiten der Vegetation wieder.

Nach Erläuterungen zur Definition der PNV werden mögliche Verwendungen von PNV-Karten in Naturschutz und Landschaftsplanung diskutiert, wie die Beurteilung der Naturnähe und der Eigenart von Natur und Landschaft sowie die naturschutzfachliche Zielfindung. Für die einzelnen PNV-Einheiten in Niedersachsen werden Listen der für Pflanzungen in der freien Landschaft geeigneten heimischen Baumarten erarbeitet.

Planwerke und Gutachten werden in der Regel in größeren Maßstäben als 1:50.000 erstellt. Soll eine auf Grundlage der BÜK 50 erstellte PNV-Karte für derartige Planwerke herangezogen werden, so ist ein maßstabsbezogener Abgleich der Karteninhalte erforderlich. Auf die zu betrachtende Einzelfläche bezogen können sonst gravierende Fehlinformationen auftreten. Sofern eine auf Basis der BÜK 50 abgeleitete PNV-Karte zur naturschutzfachlichen Bewertung oder Zielfindung herangezogen werden soll, ist zu beachten, dass die BÜK-Einheiten die gegenwärtigen Vorflutverhältnisse widerspiegeln. Aus der PNV-Einheit kann daher nicht unbedingt das komplette Entwicklungspotenzial erschlossen werden.

PNV-Karte  
NLWKN-WebShop

Hier finden Sie die lieferbaren landesweiten Veröffentlichungen des NLWKN:

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Naturschutzinformation

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 3034-3305
Fax: +49 (0)511 / 3034-3501

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln