NLWKN klar

3. Workshop Gewässerkunde nimmt Fließgewässer in den Blick

Alles fließt - zu viel oder zu wenig? Bei der dritten Auflage des "Workshops Gewässerkunde" am 18. September in Lüneburg stehen in diesem Jahr Niedersachsens Flüsse im Fokus. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.
Foto: Jörn Abel/NLWKN
Mit dem Einzug in ihre neuen Räumlichkeiten kann die Naturschutzstation Ems des NLWKN ihrem Auftrag ab sofort noch besser gerecht werden: Dem Forschen, Pflegen und Informieren unmittelbar im Lernort Natur.

Angekommen im Lernort Natur

Mit dem Einzug in ihre neuen Räumlichkeiten kann die Naturschutzstation Ems des NLWKN ihrem Auftrag ab sofort noch besser gerecht werden: Dem Forschen, Pflegen und Informieren unmittelbar im Lernort Natur.
Foto: Lippe/NLWKN

Meeresverschmutzungen gut gerüstet entgegentreten

Bei der Bekämpfung und Prävention möglicher Meeresverschmutzungen arbeiten die küstennahen Städte und Landkreise, das Havariekommando Cuxhaven, die regionalen Einsatzkräfte und das Land Niedersachsen eng zusammen.
Foto: Lippe/NLWKN
"leer"

NLWKN-Jahresbericht 2017/2018 vorgestellt

Kompakt, klar, informativ: Der "Jahresbericht 2017/2018" des NLWKN bietet einen Rückblick auf ein spannendes Jahr 2017 - gleichzeitig informiert er über die aktuellen Projekte des Jahres 2018.
Foto: NLWKN/Lippe
Wendebach

Die Talsperren des NLWKN

In Niedersachsen gibt es 80 Talsperren, die von der Talsperrenaufsicht im NLWKN beaufsichtigt werden. Sieben Talsperren bzw. Hochwasserrückhaltebecken liegen in der Regie des NLWKN. Hier stellen wir die Talsperre Thülsfeld und den Wendebach-Stausee vor. mehr
Burchana

Hoheitliche Umweltüberwachung für das gesamte niedersächsische Küstengebiet

Die hoheitliche Umweltüberwachung für das gesamte niedersächsische Küstengebiet gehört zu den Aufgaben des NLWKN: Die Forschungsstelle Küste (FSK), die seit dem 1. Januar 2005 zum NLWKN gehört, ist dafür zuständig. mehr
InSitu Gamma Spektrometer

Überwachung der Umweltradioaktivität (IMIS)

Nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl wurde 1986 das Strahlenschutzvorsorgegesetz (StrVG) verabschiedet. Zur Durchführung des StrVG dient das Integrierte Mess- und Informationssystem zur Überwachung der Umweltradioaktivität (IMIS). Der NLWKN trägt mit zwei Messstellen zum Datenbestand des IMIS bei. mehr
Sturmflutbild

Küstenschutz - ein erster Überblick

Küstenschutz hat für die Landesregierung in Niedersachsen und den NLWKN einen hohen Stellenwert. Insgesamt stehen jährlich mindestens 60 Millionen Euro bereit. mehr
Waldlandschaft

Kartierung von wertvollen Biotopen sowie FFH-Lebensraumtypen im südniedersächsischen Berg- und Hügelland

Der NLWKN bereitet die Vergabe von Kartieraufträgen zur Erfassung der für den Biotopschutz wertvollen Bereiche einschließlich der flächendeckenden Verbreitung der FFH-Lebensraumtypen in Südniedersachsen vor. Nähere Informationen finden Sie in Kürze auf unserer Internetseite. mehr
Waschbär

Managementmaßnahmen für invasive gebietsfremde Arten von unionsweiter Bedeutung

Für die weit verbreiteten invasiven gebietsfremden Arten im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 sind länderübergreifend abgestimmte Managementmaßnahmen erstellt worden. Diese stehen jetzt beim NLWKN zum Download bereit. mehr
Formulare

Serviceportal der Niedersächsischen Landesverwaltung

Suchen Sie für Ihr Anliegen die zuständige Landesbehörde? Wollen Sie sich über die Service-Leistungen des Landes informieren? Suchen Sie Formulare oder Publikationen des Landes? Dann sind Sie im Service-Portal der niedersächsischen Landesverwaltung genau richtig. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln