NLWKN klar

NLWKN ergänzt Grundwasserkurzbericht zu Nitrat und Antibiotika

Ferner neue detaillierte Regionalberichte über Hunte und Ems-Nordradde/ Presseinformation vom 16. Januar 2018


Norden/ Cloppenburg - Der interessierten Öffentlichkeit einen umfassenden Blick auf das niedersächsische Grundwasser zu ermöglichen, ist das Ziel des Grundwasserberichtes des NLWKN (Niedersächsischer Landebetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz), der im Internet um einige neue Veröffentlichung ergänzt wird.

Einen komprimierten Gesamtüberblick zur Grundwassersituation bietet der frisch aktualisierte landesweite Kurzbericht 2017, der auf zehn Seiten die Lage zur Grundwasserstandsentwicklung sowie die Gütesituation im Hinblick auf die Parameter Nitrat und Antibiotika darstellt.Ferner werden dort auch die tiefergehenden Bausteine des Grundwasserberichtes vorgestellt. Eine Aktualisierung erfolgt jährlich.

Zum Konzept des Grundwasserberichtes gehört es, dass er aus verschiedenen Bausteinen besteht, die entweder in ihrer Gesamtheit, aber auch unabhängig voneinander genutzt werden können. „Wer sich zum Beispiel für die Grundwassersituation in einem bestimmten Gebiet interessiert, wird ebenso fündig wie jemand, der sich über die Belastung des Grundwassers mit einem einzelnen Parameter wie etwa Nitrat oder Eisen informieren möchte", erläutert Dr. Christian Federolf als zuständiger Aufgabenreichsleiter der Direktion in Norden.

Das regionale Informationsbedürfnis bedienen die in diesem Jahrdie ebenfalls neu erschienenen Berichte zu den Einzugsbereichen von Hunte und Ems-Nordradde: Beide liefern detaillierte Informationen über die Situation des Grundwassers in den jeweiligen Gebieten und gehen dabei auch auf die gewässerkundlichen Rahmenbedingungen sowie die agrarwirtschaftlichen Aspekte des Grundwasserschutzes ein. „Der Bericht zum Ems-Nordradde-Gebiet der Betriebsstelle Meppen sowie die Publikation zur Hunte aus der Betriebsstelle Brake-Oldenburg sind die neuesten regionalen Veröffentlichungen des NLWKN. Weitere Publikationen in dieser Reihe werden folgen", ergänzte Federolf.

Abgerundet wird das Angebot durch die ebenfalls aktualisierten sowie neu dazu gekommenen 12 landesweiten Parameterblätter, die auf jeweils vier Seiten über die landesweite Gütesituation einzelner Grundwasserparameter informieren. Sie dienen als Ergänzung der Grundwasserdaten auf dem Umweltinformationsserver der niedersächsischen Landesregierung und werden ebenfalls jährlich aktualisiert. Zudem ist vorgesehen, zukünftig weitere Parameter vorzustellen.

Interessierte finden den Grundwasserbericht sowie Links zu seinenTeilkomponenten über die Homepage des NLWKN unter www.nlwkn.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

16.01.2018

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln