NLWKN Niedersachen klar Logo

Schiffspassage der „Celebritiy Solstice“ ist erfolgt

29. September 2008


Die Passage ist erfolgt: Mit der Mittagstide am Montag hat die "Celebritiy Solstice" der Papenburger Meyerwerft das vom NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) betriebene Emssperrwerk bei Gandersum passiert und fährt nun weiter ins niederländische Eemshaven. Das größte bisher in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff war am Sonntag in Papenburg aufgebrochen und über die mit Hilfe des Sperrwerkes aufgestaute Ems bis zur Liegewanne bei Oldersum gefahren. "Dort in Sperrwerksnähe hat das Schiff gegen 1:00 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag festgemacht. Im Anschluss haben wir die Tore des Emssperrwerkes geöffnet und den seit Samstag zeitgleich stattfindenden Probestau beendet", erklärte Reinhard Backer, Leiter des Aufgabenbereiches Sperrwerke in der NLWKN-Betriebsstelle Aurich.

Während die Experten des Gewässerkundlichen Landesdienstes im NLWKN Montag früh damit begannen, die Messergebnisse des Probestaus zu sichten und auszuwerten, wartete das Meyer-Schiff auf "Grünes Licht" durch das Sperrwerksteam. Gegen 12:00 Uhr am Montag war es soweit: Die 315 Meter lange, fast 37 Meter breite und mit acht Metern Tiefgang ausgestattete "Celebrity Solstice" hatte bei auflaufender Tide genügend Wasser unter dem Kiel, um das Emssperrwerk zu passieren und seine Reise fortzusetzen.

Ein erster Blick auf die Ergebnisse des Probestaus ergab, dass auch diesmal die Sauerstoffwerte stabil geblieben waren: "An der Station Terborg haben wir einen konstanten Wert von rund fünf Milligramm Sauerstoff je Liter festgestellt", erklärte Dirk Post, Leiter der NLWKN-Betriebsstelle Aurich. Mit endgültigen chemisch-physikalischen Untersuchungsergebnissen ist in zwei bis drei Wochen zu rechnen.

NLWKN
Die CELEBRITY SOLSTICE durchfährt das Emssperrwerk
Presseinfo
Artikel-Informationen

01.10.2008

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Pressesprecher
Am Sportplatz 23
D-26506 Norden
Tel: +49 (0)4931/947-228
Fax: +49 (0)4931/947-222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln