NLWKN Niedersachen klar Logo

FFH-Gebiet 320 Gehölze bei Epe

EU-Nr.: DE-3514-331


Das FFH-Gebiet „Gehölze bei Epe“ liegt nordöstlich von Bramsche im Naturraum Bersenbrücker Land. Es umfasst in zwei Teilgebieten kleine Gehölzbestände und schmale Baumreihen zwischen Ackerschlägen sowie entlang des schmalen Ahrensbachs, die geeignete Lebensräume für den streng geschützten Hirschkäfer darstellen. Dabei sind insbesondere licht stehende Alteichen mit einem hohen Totholzanteil von besonderer Bedeutung für den großen und durch das bei männlichen Tieren ausgebildete „Geweih“ sehr auffälligen Käfer. Dieser ist für seine mehrere Jahre andauernde Larvalentwicklung auf morsches Holz im Boden angewiesen; zugleich benötigt der erwachsene Käfer Baumsaft, welcher an kleinen Wundstellen aus dem Holz lebender Bäume austritt. Aufgrund des Rückgangs alt- und totholzreicher Baumbestände ist der Erhalt noch bestehender Habitate von besonderer Bedeutung für den Schutz des Hirschkäfers.
FFH 320   Bildrechte: NLWKN

Sicherung des Gebietes

Das Gebiet ist durch folgende Schutzgebiete gesichert:

Erhaltungsziele des Gebietes

Management des Gebietes

Allgemeine Hinweise zum Management im Gebiet vorkommender Lebensraumtypen und Arten

(Die Hinweise sind tw. aktualisierungsbedürftig, der Stand ist jeweils angegeben. Einige Hinweise werden zurzeit überarbeitet.)

 

Gebietsspezifische Maßnahmenblätter, Maßnahmen-/Managementpläne

(Steht eine Einbindung der betroffenen Flächeneigentümer zu den konzipierten Maßnahmen noch an, ist die konzipierte Maßnahme als vorläufig zu betrachten und entsprechend gekennzeichnet.)
Natura 2000 Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln