NLWKN Niedersachen klar Logo

Strandaufspülung auf Norderney abgeschlossen

Küstenschutz: Strände am Westkopf für Winter gewappnet/ Presseinformation vom 20. August 2019


Teils mehr als zwei Meter höher ist das neue Strandniveau, das in den vergangenen Wochen unter Regie des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Norderneyer Westkopf hergestellt wurde. Nach Abschluss der umfangreichen Aufspülung, für die in den vergangenen Tagen die letzten der insgesamt 200.000 Kubikmeter Sand im Bereich des Westbades eingespült wurden, sind die Norderneyer Strände am Westkopf nun für den Winter gewappnet, teilt der Landesbetrieb mit.

„Die jetzt erfolgreich abgeschlossene Strandaufspülung leistet einen wichtigen Beitrag zum Sturmflutschutz auf der Insel. Die Gefahr einer Unterspülung des Deckwerksfußes und der Buhnen ist damit unterbunden“, betont Prof. Frank Thorenz, Leiter der für den Inselschutz zuständigen NLWKN-Betriebsstelle Norden-Norderney. Im Frühjahr durchgeführte Vermessungen des Strand- und Vorstrandbereichs hatten ergeben, dass insbesondere zwischen Westbad und Kaiserwiese ein sehr niedriges Strandniveau vorlag. Nach Einschätzung der Küstenschutzexperten des NLWKN war eine Aufspülung deshalb zeitnah erforderlich.

Insgesamt wurden im Zuge der rund fünfwöchigen Arbeiten seit Mitte Juli elf Buhnenfelder zwischen den Buhnen F und G1 mit einer Gesamtlänge von 1,8 Kilometern aufgespült. „Damit konnte diese nachhaltige und naturverträgliche Maßnahme des Küstenschutzes innerhalb des gesteckten Zeitplanes abgeschlossen werden“, freut sich Prof. Thorenz. Bei den von der dänischen Spezialfirma Rhode Nielsen A/S aus Kopenhagen durchgeführten Arbeiten kamen abwechselnd die Baggerschiffe Thor R und Magni R zum Einsatz. Ihre Sandeinspülung von der der Insel vorgelagerten Robbenplate wurde am Strand durch Planierraupen unterstützt, die den Sand in die vorgesehenen Bereiche lenkten – ein Schauspiel auch für zahlreiche Inselbesucher. „Um möglichst umfassend über die dringend notwendigen Verstärkungsmaßnahmen und ihre Hintergründe zu informieren, sind in den vergangenen Wochen unter anderem rund 10.000 Flyer verteilt und ausgelegt worden“, so Frank Thorenz. Der Leiter der Norder Betriebsstelle bedankte sich ausdrücklich bei Stadt und Staatsbad Norderney für die sehr gute Kooperation sowie Anrainern und Gästen für ihr Verständnis für die Arbeiten, die nur im schmalen Zeitfenster der sturmflutfreien Zeit möglich seien.

Bereits am Sonntag wurde die Dükerleitung, die den Norderneyer Strand mit der vorgelagerten Koppelstelle verband, mit Hilfe von zwei Schleppern entfernt. Die entlang des Strandes von der Kaiserwiese zum Westbad verlaufende Spülleitung wird im Laufe dieser Woche abgebaut.

Bildzeile:
Überwiegend günstige Witterungsverhältnisse ermöglichten eine planmäßige Durchführung der Aufspülung am Norderneyer Westkopf. Das Gros der Besucher reagierte mit Verständnis – und beobachtete die Arbeiten am und vor dem Strand von der Promenade aus (Bild: NLWKN).

Überwiegend günstige Witterungsverhältnisse ermöglichten eine planmäßige Durchführung der Aufspülung am Norderneyer Westkopf.  

Überwiegend günstige Witterungsverhältnisse ermöglichten eine planmäßige Durchführung der Aufspülung am Norderneyer Westkopf.

Artikel-Informationen

21.08.2019

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln