NLWKN Niedersachen klar Logo

Die Pilotgebiete in Großbritannien

In Großbritannien wird das Projekt im Südwesten des Landes (South Dorset) in Teilbereichen der Einzugsgebiete von Frome, Piddle und Wey umgesetzt. Aus geologischer Sicht sind über 50 % des Flusslaufes von Frome und Piddle durch Kreideformationen gekennzeichnet, während im späteren Verlauf tertiäre Sedimente, die aus Sanden, Schotter und Mergel bestehen, prägend für die Gewässer sind. Im Gegensatz hierzu durchfließt die Wey Kalk- und Sandsteinformationen des Jura.

Die Einzugsgebiete werden überwiegend intensiv landwirtschaftlich genutzt. Neben Getreideanbau erfolgt auch Grünlandbewirtschaftung und Gartenbau. Aufgrund mangelnder Schutzzonen erfolgt die Landbewirtschaftung in unmittelbarer Nähe zu den Förderbrunnen des lokalen Wasserversorgers Wessex Water Services Ltd. Mit dem überwiegend aus dem Grundwasser geförderten Wasser werden ca. 1.2 Mio. Kunden mit Trinkwasser und für industrielle Zwecke beliefert. Eine Beeinträchtigung der Rohwasserqualität ist durch diffuse Belastungen aus der Landwirtschaft (Nitrat, Pestizide) gegeben. Im Einzugsgebiet von Frome und Piddle bilden Nitrateinträge die Schwerpunktbelastung, während im Einzugsgebiet der Wey die Pestizidbelastung im Vordergrund steht. Langjährige Auswertungen zur Nitratbelastung belegen einen nach wie vor steigenden Trend einzelner Brunnen.

Pilotgebiet in UK  
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Hubertus Schültken

NLWKN Hannover-Hildesheim
An der Scharlake 39
D-31135 Hildesheim
Tel: +49(0)5121 /509-113

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln