NLWKN Niedersachen klar Logo

Errichtungsverfahren zur Gründung des Hochwasserschutzverbandes Innerste

Errichtungsverfahren


Der Landkreis Hildesheim, die Stadt Hildesheim, der Landkreis Goslar, die Stadt Salzgitter und der Landkreis Wolfenbüttel haben die Errichtung des Hochwasserschutzverbandes Innerste, eines Wasser- und Bodenverbandes i. S. des Wasserverbandsgesetzes (WVG), mit Sitz in Hildesheim beantragt.

Zuständige Behörde für die Durchführung dieses Verfahrens ist gemäß § 1 Abs. 3 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Wasserverbandsgesetz (Nds. AGWVG) i. V. m. der Zuständigkeitsbestimmung des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz vom 16.02.2021 der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Rudolf-Steiner-Straße 5, 38120 Braunschweig (NLWKN).

Aufgabe des Verbandes ist es, Hochwasserrückhalteräume für die Innerste und ihre Nebengewässer innerhalb seines Verbandsgebietes herzustellen, dauerhaft zu unterhalten und zu betreiben.

Verbandsgebiet ist das gesamte Einzugsgebiet der Innerste mit Ausnahme der Gebiete der Gemeinden Schellerten und Söhlde im Landkreis Hildesheim, des Einzugsgebietes der Neile, sowie der Gebiete oberhalb der Innerste-Talsperre.


"leer"   Bildrechte: Landkreis Goslar

Innerste unterhalb der Innerste Talsperre südliche Palandsmühle

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln