NLWKN Niedersachen klar Logo
Schmuckgrafik

Erfahren Sie mehr über Radon in Keller und Wohnung

Die neue niedersachsenweite Radon-Messkampagne des NLWKN startet am 28. September. Mit unseren Messgeräten gehen Sie der Radon-Belastung in Ihrer Umgebung auf den Grund - und leisten einen wertvollen Beitrag für die Forschung.
Foto: NLWKN
Minister Lies überreichte dem NLWKN die UN-Urkunde. V.l.n.r. Berthold Paterak, Claudia Peerenboom, beide NLWKN, Minister Olaf Lies, Dr. Stefan Heitefuss, Ministerium, Dr. Markus Nipkow und Jürgen Ludwig, NLWKN. (Foto: Bettina S. Dörr, NLWKN)

UN-Auszeichnung für Arterhalt

Das LIFE Projekt „Wiesenvögel“ des Landes Niedersachsen ist als „UN Dekade-Projekt Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet worden. Niedersachsens Umweltminister Lies überreichte die Urkunde dem NLWKN, der das Projekt des Landes Niedersachsen umsetzt.
Foto: Bettina S. Dörr, NLWKN
Das fast ausgestorbene Bunte Bentheimer Schwein ist wieder etwas häufiger geworden. (Foto: Hartmut Heckenroth)

Gefährdete Nutztierrassen erhalten

Der aktuelle Informationsdienst zeigt die Bemühungen um gefährdete Nutztierrassen am Beispiel der der Arche-Region Flusslandschaft Elbe. Alte Nutztierrassen prägen historische Kulturlandschaften. Tierhalter können unterstützen.
Foto: Hartmut Heckenroth
Ein junger Mann am Steuer eines Autos.

Mit Lot und Reagenzglas auf der Suche nach der eigenen Berufung

Berufsstart: Beim BFD-Dienst im NLWKN Verden kam Paul-Simon Pawlowitz seinen Karrierezielen auf die Spur. Für den aktuellen Durchgang sind noch Plätze verfügbar!
Foto: NLWKN
Kampagne „Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona“
Foto: StK
*leer*
Foto: Zietz/NLWKN
Ilmenau-Sperrwerk Bildrechte: NLWKN

Erhöhung und Grundinstandsetzung des Ilmenau-Sperrwerks 2020-2023

Nach fast 50 Betriebsjahren mit rund 100 Schließvorgängen pro Jahr wird das 1973 fertiggestellte Ilmenausperrwerk gegenwärtig umfassend instandgesetzt und an die gestiegenen Anforderungen des Küstenschutzes angepasst. mehr

Waldlandschaft Bildrechte: Hans-Jürgen Zietz

NLWKN schreibt Biotop- und Lebensraumtypenkartierungen aus

Der NLWKN schreibt Kartieraufträge EU-weit aus. 1) Die Unterlagen zur Biotop- und Lebensraumkartierung im südniedersächsischen Berg-und Hügelland liegen vor, Abgabefrist ist der 18.11.2020, 23:59 Uhr. 2) Die Ausschreibungsunterlagen zum FFH-Monitoring stehen gegen Ende Oktober zur Verfügung. mehr

Tagesanbruch an der Ems bei Jemgum Bildrechte: Hans-Jürgen Zietz

Aktuelles aus der Naturschutzstation Ems

Hier finden Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten aus der Arbeit der Naturschutzstation Ems. mehr

Schmuckgrafik Bildrechte: NLWKN

Jahresbericht 2019/2020 erschienen

Der regelmäßig veröffentlichte Jahresbericht des NLWKN ermöglicht Ihnen einen umfassenden Überblick über unsere aktuellen Themen und Vorhaben. Er erscheint in diesem Jahr erstmals komplett digital. mehr

Sonne Bildrechte: pixabay / Alexas_Fotos

Klimawandel kompakt

Die Auswirkungen des Klimawandels sind allgegenwärtig, und die Klimafolgen bereits spürbar. Maßnahmen zur Klimaanpassung und zum Klimaschutz können drohende Beeinträchtigungen und Schäden abmildern und sogar verhindern. Hier erfahren Sie mehr. mehr

Bildrechte: NLWKN

Planfeststellungsverfahren für den Ausbau und Neubau der Hochwasserdeiche an Sude und Krainke

Der Neuhauser Deich- und Unterhaltungsverband (NDUV) plant den Lückenschluss zwischen dem rechten Krainkedeich einschl. Höherlegung der Kreisstraße 55 in der Gemarkung Preten (sog. Südvariante). Dieses Verfahren ist rausgelöst aus dem ursprünglichen Verfahren für diesen Bereich aus dem Jahr 2009. mehr

Götterbaum Bildrechte: Christian Boestfleisch

Beteiligungsverfahren zum Management von invasiven Arten

Seit 2015 gilt eine EU-Verordnung zur Prävention und zum Management invasiver Arten. Das dritte öffentliche Beteiligungsverfahren zu den Managementmaßnahmen für zwei weitere weit verbreitete Arten ist jetzt angelaufen. Die Frist zur Äußerung endet am 2. November 2020. mehr

Grundwasser-Messstelle Bildrechte: NLWKN

25. Grundwasser-Workshop 2020 online am 2. Dezember - Jetzt anmelden!

Der diesjährige Grundwasser-Workshop findet - abweichend von der ursprünglichen Planung - am 2. Dezember 2020 statt. Zudem wird er anders als in den Vorjahren als Webkonferenz durchgeführt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln