NLWKN klar

Instandsetzung der Sicherungs- und Schutzbauwerke auf Teilstrecken am linken Elbeufer zwischen Geesthacht und Hamburg

Planfeststellungsantrag ist gestellt und Planunterlagen haben ausgelegen


Der Harburger Deichverband, der Deich- und Wasserverband Vogtei Neuland und der Artlenburger Deichverband haben die Planfeststellung für die Instandsetzung der Sicherungs- und Schutzbauwerke auf Teilstrecken am linken Elbeufer zwischen Geesthacht und Hamburg (Elbe-km 585,800 bis 607,500) im Landkreis Harburg beantragt.

In den letzten 2 Jahrzehnten sind an einigen Teilstrecken des Hauptdeiches im o. g. Bereich überproportional viele Schäden im Uferdeckwerk aufgetreten. Deshalb ist geplant, in den betroffenen Abschnitten eine Instandsetzung der Sicherungs- und Schutzbauwerke durchzuführen. Das Vorhaben beinhaltet auch die erforderlichen naturschutzfachlichen Maßnahmen.

Nachdem im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung die Antragsunterlagen vom 02.08.2017 bis zum 01.09.2017 bei der Samtgemeinde Elbmarsch, der Stadt Winsen, der Gemeinde Stelle sowie der Gemeinde Seevetal zur Einsicht ausgelegen haben sowie die Beteiligung der in ihrem Aufgabenbereich betroffenen Behörden und der anerkannten Naturschutzvereinigungen erfolgt ist, werden die eingegangenen Stellungnahmen und Einwendungen in Vorbereitung auf den noch anzuberaumenden Erörterungstermin ausgewertet.

Auszüge aus den Planunterlagen mit weiteren Informationen finden Sie nachstehend.

 

Elbedeckwerk im Bereich des Harburger Deichverbandes

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dorothea Klein

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln