NLWKN Niedersachen klar Logo

Radonmessungen in Niedersachsen

Aktion: Erfahren Sie mehr über mögliche Radonkonzentrationen in Ihrer Umgebung!


 

Radonmessung in Innenräumen in ganz Niedersachsen – und Sie können dabei sein!

Anmeldung für das Winterhalbjahr 2019/2020 noch bis zum 19. Januar 2020

Der NLWKN führt zurzeit Messungen der Radonkonzentration in ganz Niedersachsen durch. Das Ziel: Die Erfassung und Eingrenzung von Gebieten, in denen höhere Radonkonzentrationen in der Bodenluft und in Innenräumen erwartet werden. Neben flächendeckenden Radonmessungen in der Bodenluft sind auch Messungen in Gebäuden geplant. Zusammen erlauben sie eine verbesserte Einschätzung der Radonsituation in Niedersachsen.

Erfahren Sie mehr über mögliche Radonkonzentrationen in Ihrem persönlichen Lebensumfeld: Im Rahmen des Messprogramms haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Wohnung oder Ihrem Eigenheim an den landesweiten Messungen teilzunehmen. Gerade, falls Sie Wohnraum im Erd- oder Kellergeschoss nutzen, lohnt sich eine Messung!

Die Radonkonzentrationen in Innenräumen unterliegen Jahreszeitlichen Schwankungen. Während der Heizperiode im Winterhalbjahr sind die Messwerte zumeist deutlich höher. Dies liegt einerseits an Druck- und Temperaturunterschieden zwischen Außen- und Innenluft und zum anderen auch daran, dass im Winter tendenziell weniger gelüftet wird. Um einen für das Jahr möglichst repräsentativen Messwert zu erhalten, sollte also mindestens die Hälfte des drei monatigen Messzeitraums in die Heizperiode fallen. Aus diesem Grund schließen wir die Anmeldung für die Messperiode „Winter 2019/2020“ am 19. Januar 2020.

Im Herbst 2020 startet voraussichtlich ein neues Messprogramm. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, am Messprogramm des Bundesamtes für Strahlenschutz teilzunehmen, in dem die Verteilung der Radonkonzentration in deutschen Wohnungen ermittelt werden soll. Der Messzeitraum beträgt bei diesem Messprogramm ein Jahr.

Sie erreichen dieses Angebot des Bundesamtes für Strahlenschutz auf den Seiten des beauftragten Büros unter diesem Link.

Sie wünschen weitere Informationen? Dann melden Sie sich gerne über das untenstehende Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch bei unserer Radonberatungsstelle.

Exposimeter zur Radonmessung

So einfach funktioniert die Teilnahme:

Für eine Radonmessung bei Ihnen zu Hause senden wir Ihnen nach Absprache zwei bis drei passive Messgeräte - sogenannte Exposimeter - zu. Diese legen Sie für etwa drei Monate in den wichtigsten Aufenthaltsräumen (z.B. Schlafzimmer und Wohnzimmer) aus. Nach Ablauf des Messzeitraumes senden Sie die Messgeräte an uns zurück und erhalten nach kurzer Zeit Ihre persönlichen Ergebnisse per Post. Es entstehen für Sie keinerlei Kosten!

Mit Ihren ausschließlich in anonymisierter Form weiterverarbeiteten Daten erfahren Sie so mehr über eine mögliche Strahlenbelastung in Ihrer Umgebung - und liefern den Wissenschaftlern wertvolle Hinweise zu Radonkonzentrationen im Flächenland Niedersachen.

Logo Radon in Niedersachsen  

Radonberatungsstelle des NLWKN

Die Radonberatungsstelle des NLWKN Hildesheim dient als Anlaufstelle für interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich allgemein zum Thema Radon informieren möchten oder Hilfe bei konkreten Fragestellungen suchen.

Artikel-Informationen

20.01.2020

Ansprechpartner/in:
Radonberatungsstelle im NLWKN

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
An der Scharlake 39
31135 Hildesheim
Tel: 05121/509-313

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln