NLWKN Niedersachen klar Logo

Aktuelles

Erneut Wolf mit Schusswunden aufgefunden - 46. toter Wolf, siebter illegal getöteter

Am 25. August wurde der Polizei Lüneburg an der Landstraße 222 bei Dahlem ein toter Wolf gemeldet. Das IZW stellte eine tödliche Schussverletzung durch ein Teilmantelgeschoss fest. Die Polizei geht daher von einer gezielten illegalen Tötung aus und ermittelt. mehr

Wolfsbüro meldet zweiten illegal getöteten Wolf 2018 - Sechster illegal getöteter Wolf seit 2003 in Niedersachsen

Dem Wolfsbüro des NLWKN wurde eine weitere illegale Tötung eines Wolfs bestätigt. Bei einem bereits am 7. März gemeldeten und auf einem Feld im Landkreis Celle, in der Nähe von Bonstorf, gefundenen toten Wolf bestand der Verdacht auf einen illegalen Abschuss. mehr

Wolf im Landkreis Harburg tot aufgefunden - 2018 mehr tote Wölfe in Niedersachsen als in anderen Bundesländern

Am Vormittag des 3. Mai wurde der Polizei und dem Wolfsbüro des NLWKN erneut ein toter Wolf gemeldet. Gefunden wurde das tote Tier im Landkreis Harburg an der Autobahn A7, Anschlussstelle Egestorf. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Rüden, der bei einem Verkehrsunfall getötet wurde. mehr

Erneut Wolf im Heidekreis bei Verkehrsunfall getötet - Zwölfter tot aufgefundener Wolf in Niedersachsen in diesem Jahr

Am frühen Morgen des 27. April wurde im Heidekreis erneut eine Wölfin bei einem Verkehrsunfall getötet. Der Unfall ereignete sich bei Dethlingen, in der Nähe von Munster. Im Fall von Verkehrsunfällen mit Wölfen sollten sich die betroffenen Autofahrer bei der Polizei melden. mehr

Studie zur Interaktion zwischen Pferd und Wolf startet im Herbst - Anwohner des Untersuchungsgebiets wurden informiert

Das Wolfsbüro unterstützt beratend eine Studie zur Frage der Interaktion zwischen Pferd und Wolf des Arbeitskreises Pferd und Wolf Niedersachsen. Ab Herbst 2018 soll die Anwesenheit von Wölfen an einer Pferdeweide eines großen Pferdebetriebs mittels Wildtierkameras (Fotofallen) dokumentiert werden. mehr

IZW bestätigt Verdacht des Wolfsbüros: Wolf illegal getötet

Der am 6. April an der B493 zwischen Kapern und Gartow tot aufgefundene Wolf wurde erschossen. Das ergaben die forensischen Untersuchungen des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin, wie das Wolfsbüro des NLWKN berichtet. mehr

Wolf vermutlich illegal getötet

40. toter Wolf in Niedersachsen – fünfter illegal getöteter Am 6. April wurde an der B493 zwischen Kapern und Gartow ein toter Wolf gemeldet. Das teilte das Wolfsbüro mit. Der tote Wolf weist Anzeichen einer Schussverletzung auf. Daher geht die Polizei von einer illegalen Tötung aus. mehr

Erneut Wolf bei Verkehrsunfall getötet

Zehnter toter Wolf in Niedersachsen in diesem Jahr Am 4. April wurde am späten Abend ein Verkehrsunfall mit einem Wolf auf der Industriestraße Mitte bei Salzgitter-Hillenholz gemeldet. Das teilte das Wolfsbüro des NLKWN mit. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln