Das Niedersächsische Vogelarten-Erfassungsprogramm | Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
  • AA

Das Niedersächsische Vogelarten-Erfassungsprogramm

Für den Schutz einzelner Vogelarten in Niedersachsen, zum Erkennen bedrohlicher Bestandsrückgänge und zur zielgerichteten Konzeption von Schutzmaßnahmen sind Daten zu Vorkommen, Verbreitung und Bestandsentwicklung dieser Arten unerlässlich.

  • Wo sind die wichtigsten Bestände des Weißstorches?
  • Wie ist die Bestandsentwicklung beim Kranich?
  • In welchen Gebieten ist der Schutz der Uferschnepfe am besten umzusetzen?

Um diese und andere Fragen fachlich fundiert beantworten zu können hat die Staatliche Vogelschutzwarte (derzeit im Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) bereits 1974 damit begonnen, Daten zum Vorkommen, zur Verbreitung und Häufigkeit gefährdeter Vogelarten in Niedersachsen systematisch zu sammeln.

Wir sind dabei nach wie vor angewiesen auf die Mithilfe ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auf die enge Kooperation vor allem mit der Niedersächsischen Ornithologischen Vereinigung (NOV).

Die Durchführung des Vogelarten-Erfassungsprogramms geschieht auf Grundlage von § 33 NAGBNatSchG, wonach die Fachbehörde für Naturschutz im NLWKN unter anderem die Aufgaben hat

  • Untersuchungen zur Verwirklichung der Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege durchzuführen,
  • die Naturschutzbehörden und andere Stellen in Fragen des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu beraten,
  • die Öffentlichkeit über Naturschutz und Landschaftspflege zu unterrichten.

Meldeunterlagen für die einzelnen Erfassungsprogramme finden Sie auf folgenden Seiten:

Vogelarten-Erfassungsprogramm

Weitere Informationen über die Erfassung von Tier- und Pflanzenarten in Niedersachsen erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Katja Behm

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover
Tel: +49 (0511) / 3034-3013
Fax: +49 (0)511 / 3034-3507

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln