NLWKN klar

Geschäftsbereich IV - Regionaler Naturschutz

Der Geschäftsbereich IV übernimmt Naturschutzaufgaben mit regionalem Bezug. Die Koordination der Arbeit der Betriebsstellen erfolgt durch die Direktion des Geschäftsbereichs mit Sitz in Hannover.

Eine Schwerpunktaufgabe des"Regionalen Naturschutzes" in den vier Betriebsstellen Brake-Oldenburg, Hannover-Hildesheim, Lüneburg und Süd (Braunschweig-Göttingen) ist das europäische Schutzgebietsnetz Natura 2000. Die Betriebsstellen beraten die unteren Naturschutzbehörden bei der Umsetzung (u.a. bei Schutzgebietsverfahren oder der Managementplanung). Zur Sicherung und Entwicklung eines günstigen Erhaltungszustandes der Natura 2000-Gebiete werden u. a. Bestandserfassungen sowie Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen koordiniert und abgewickelt.

In ihrer jeweiligen Region führen die Betriebsstellen Naturschutzprogramme durch, wickeln Maßnahmen im Vertragsnaturschutz ab, setzen regionale Artenschutzkonzepte um und beraten mit naturschutzfachlichen Beiträgen u.a. bei Großprojekten.

Eine Übersicht der Geschäftsbereichs- und Aufgabenbereichsleitungen in den Geschäftsbereichen IV (Regionaler Naturschutz) und VII (Landesweiter Naturschutz) gibt das folgende Faltblatt:

 

Westliche Dümmerniederung  

.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln