NLWKN klar

Neubau des Elbedeiches in der Stadt Bleckede, OT Alt Garge

Das von der Stadt Bleckede beantragte Vorhaben sieht vor, einen 2,5 Kilometer langen und bis zu zwei Meter hohen Deich zu bauen. Die Deichlinie beginnt südlich des Ortsteiles am „alten Betonwerk", verläuft entlang des westlichen Ufers des Hafenbeckens bis nördlich der Ortslage zum ehemaligen Klärwerk, knickt dann nach Westen ab und endet am Ortsausgang der Stiepelser Straße. In Abschnitten mit ausreichend Raum wird ein so genannter „Grüner Deich", also ein Erddeich, gebaut. In anderen Abschnitten mit weniger Raum, zum Beispiel in unmittelbarer Nähe zur Bebauung, werden Hochwasserschutzwände mit Stahlspundbohlen errichtet. Diese Bauweise ist auch außerhalb der Bebauung nördlich von Alt Garge zum Schutz einer alten Eichenbaumreihe vorgesehen. Bei dem Vorhaben handelt es sich um die dritte und letzte Deichbaumaßnahme der Stadt Bleckede, nach deren Fertigstellung die letzte Deichlücke an der gesamten Unterelbe geschlossen sein wird.

Der Planfeststellungsbeschluss ist seit dem 31.08.2011 rechtskräftig.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln