NLWKN Niedersachen klar Logo

Wasserrechtliche Bauartzulassungen

Anlagen, Anlagenteile und technische Schutzvorkehrungen die serienmäßig hergestellt werden, können der Bauart nach zugelassen werden (§ 63 WHG).

Aufgrund einer Vereinbarung der 16 Bundesländer werden für Bauarten und serienmäßig hergestellte Bauprodukte bundesweit jedoch keine wasserrechtlichen Bauartzulassungen durch die Bundesländer mehr erteilt. Stattdessen sind vom Hersteller bauaufsichtliche Verwendbarkeits- und Übereinstimmungsnachweise vorzulegen.

Bereits erteilte Bauartzulassungen behalten für die Verwendung der zugelassenen Anlagen bzw. Anlagenteile ihre Gültigkeit.

In Niedersachsen ist die Verordnung zur Feststellung der wasserrechtlichen Eignung von Bauprodukten und Bauarten durch Nachweise nach der Niedersächsischen Bauordnung (WasBauPVO) am 25.02.99 in Kraft getreten (Nds. GVBl. S. 69).

Für die nachfolgend aufgeführten Bauprodukte / Bauarten sind nunmehr bauaufsichtliche Verwendbarkeits- und Übereinstimmungsnachweise zu führen, in denen auch die wasserrechtlichen Anforderungen zu erfüllen sind.

... Bauprodukte und Bauarten für ortsfest verwendete Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen
... von wassergefährdenden Stoffen

  • Auffangwannen und -vorrichtungen sowie vorgefertigte Teile für Auffangräume und -flächen
  • Abdichtungsmittel für Auffangwannen, -vorrichtungen, -räume und für Flächen
  • Behälter
  • Innenbeschichtungen und Auskleidungen für Behälter und Rohre
  • Rohre, zugehörige Formstücke, Dichtmittel, Armaturen
  • Sicherheitseinrichtungen

Zuständig für die bauaufsichtlichen Verwendbarkeits- und Übereinstimmungsnachweise ist das
Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt), Kolonnenstraße 30L, 10829 Berlin.

Welcher Nachweis im Einzelfall geführt werden muss, hängt von der Sicherheitsrelevanz des Produktes ab. Das anzuwendende Verfahren wird bei Produkten, die nach anerkannten technischen Regeln hergestellt werden oder für die ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis als Vewendbarkeitsnachweis gefordert wird, in der Bauregelliste A Teil 1 und Teil 2 durch das DIBt bekannt gemacht; bei Produkten nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung in den entsprechenden Bescheiden festgelegt.

Auf den Internet-Seiten des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) sind Einzelheiten zum Zulassungsverfahren, zu den Bauregellisten und weiteren Aktivitäten des DIBT
zu erfahren.

unzulässiger Wanddurchbruch  

Wanddurchbruch

Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
NLWKN Hannover-Hildesheim
An der Scharlake 39
D-31135 Hildesheim
Tel: +49 (0)5121- 509 - 144
Fax: +49 (0)5121- 509 - 196

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln