NLWKN klar

Kriterien zur Einstufung und Bewertung der Grundwasserkörper nach WRRL

Bewertung Grundwasser nach WRRL  

Das Hauptziel der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) für das Grundwasser ist es einen guten mengenmäßigen und einen guten chemischen Zustand zu erreichen. Sofern ansteigende Schadstoffkonzentrationen festgestellt werden, muss eine Trendumkehr erreicht werden. Darüber hinaus darf die Grundwasserentnahme in einem Grundwasserkörper die Grundwasserneubildung nicht übersteigen. Eine dauerhafte Grundwasserentnahme kann ein Absinken der Grundwasserstände bewirken und damit eine Beeinträchtigung von grundwasserabhängigen Oberflächengewässern und Landökosystemen führen.

Sowohl für die Grundwassergüte als auch für die Grundwassermenge gilt ein Verschlechterungsverbot.

Damit eine einheitliche Beurteilung und Bewertung der Grundwasserkörper nach den Kriterien der WRRL in Niedersachsen und Bremen gewährleistet wird, wurden von den Arbeitsgruppen Menge und Güte entsprechende Leitfäden Grundwasser erarbeitet:

  • Leitfaden für die Bewertung des mengenmäßigen Zustandes von Grundwasserkörpern
  • Leitfaden für die Bewertung des chemischen Zustandes von Grundwasserkörpern
  • Konzept zur Berücksichtigung direkt grundwasserabhängigen Landökosysteme
Die Bände werden bei Bedarf aktualisiert und stehen Ihnen hier auf den folgenden Seiten zum Download bereit.
Systemskizze Förderbrunnen  

Systemskizze Förderbrunnen

Artikel-Informationen

09.03.2015

Ansprechpartner/in:
Dr. Romuald Buryn

NLWKN Cloppenburg
Drüdingstr. 25
D-49661 Cloppenburg
Tel: +49 (0)4471/ 886-125

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln