NLWKN klar

Bearbeitungsgebiet 31 Hadeln

Das Gebiet

Das Bearbeitungsgebiet 31 Hadeln ist Teil der Flussgebietseinheit Elbe und liegt im Koordinierungsraum Tideelbe. Es befindet sich linksseitig der Elbe. Das im Bereich der Elbmündung und zum Teil unter Meeresniveau liegende Bearbeitungsgebiet verfügt aufgrund mangelnden Gefälles stellenweise über keinen natürlichen Abfluss und wird deshalb intensiv künstlich entwässert. Hier gibt es kaum Geestflächen und damit auch keine Fließgewässer im eigentlichen Sinn. Es überwiegen künstliche Marschgewässer, die erst durch die Pumpen der Schöpfwerke ins Fließen kommen. Hydromorphologische Verbesserungen sind z. B. durch das Anlegen von Seitengewässern und Flachwasserzonen möglich.

Künstlich geschaffene Flachwasserzonen im Uferbereich der Medem
Künstlich geschaffene Flachwasserzonen im Uferbereich der Medem

In Hadeln wird der Küstenschutz großgeschrieben, denn besonders für das tiefliegende Sietland hätte ein Deichbruch infolge einer Sturmflut katastrophale Folgen. Ob Grünland oder Acker: Es wird intensive Landwirtschaft inklusive Energiepflanzenanbau betrieben. Probleme für den Grundwasserschutz resultieren u. a. aus der im Vergleich mit den Marschflächen oftmals besseren Befahrbarkeit der wenigen Geestflächen.

Gebietskooperation

Die Gebietskooperation 31 Hadeln wurde im Jahr 2005 gegründet. In ihr kommen sämtliche Interessengruppen zusammen, um bei der Umsetzung der WRRL vor Ort mitzuwirken.

Die Gebietskooperation 31 setzt sich zusammen aus Vertretern von Stadt und Landkreis Cuxhaven sowie weiterer Städte und Samtgemeinden aus der Region und des Unterhaltungsverbands Hadeln. Weitere Teilnehmer sind Institutionen und Firmen wie Landwirtschaftskammer, Landvolk, Wasserversorger, Fischereiverbände, Sportfischer, Forstamt und Naturschutzverbände.

Den Vorsitz der Gebietskooperation hat der Unterhaltungsverband Hadeln inne, die Geschäftsführung nimmt der NLWKN Betriebsstelle Stade wahr.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den angegebene Ansprechpartner.

In der rechten Infospalte finden Sie weitere Informationen über das Bearbeitungsgebiet.

Für die Zielerreichung gemäß WRRL wurden für prioritäre Fließgewässer\ Wasserkörper sogenannte Wasserkörperdatenblätter mit Handlungsempfehlungen zur Maßnahmenumsetzung erarbeitet, diese können Sie in dem darunter liegenden Verzeichnis „Wasserkörperdatenblatt" für das Bearbeitungsgebiet aufrufen und einsehen.

Die Emmelke bei Krempel  

Die Emmelke bei Krempel

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Silke Ochmann

NLWKN Stade
Harsefelder Str. 2
D-21680 Stade
Tel: +49(0)4141 / 601-254

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln