NLWKN klar

Wespen - die perfekten Baumeister

Der Mensch kann viel von der Natur lernen - auch vom Erfindergeist der Wespen: So stellen Wespen bei ihrem Nestbau schon seit Jahrtausenden Papier aus Holzfasern her und sind somit die Erfinder der Papierherstellung. Die Weibchen zerkauen Holzfasern und geben dabei ein Sekret aus ihrer Speicheldrüse hinzu. Der entstehende Papierbrei wird verbaut und trocknet an der Luft. Zusätzliche Festigkeit entsteht durch die Umgebungswärme. Interessant ist auch, dass jede Wespenart unterschiedliche Holzfasern verwendet, die wiederum zu verschiedenen Färbungen der Nester führen. Hierdurch lassen sich die einzelnen Arten anhand ihrer Nestbauten unterscheiden.

 
Wespen sind wahre Baumeister, von denen der Mensch viel gelernt hat. Hier das Bauwerk einer Sächsischen Wespe. (Foto: fotototo / blickwinkel.de)

Eine weitere Erfindung der Wespen ist die Wärmedämmung. So bauen Wespen ihre Nester auf eine Weise, die ihren Nachwuchs vor Temperaturschwankungen schützt. Die Nester bestehen aus mehreren Schichten, die durch luftgefüllte abgeschlossene Hohlräume getrennt sind, in denen die Luft ruhig "steht" und somit eine isolierende Wirkung hat - Prinzip Doppelfenster.

 
Artikel-Informationen

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln